1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lage in den Kitas ist angespannt

  6. >

In vielen Einrichtungen in Bad Driburg fehlen Plätze – Gewinnung von Tagesmüttern gestaltet sich schwierig

Lage in den Kitas ist angespannt

Bad Driburg

Die Situation in den Kindergärten in Bad Driburg bleibt vielerorts angespannt. Im kommenden Kindergartenjahr fehlen nach Berechnungen des Kreisjugendamtes 47 U3- und 17 Ü3-Plätze, um die Betreuungsquoten von 50 bzw. 95 Prozent zu erfüllen.

Von Marius Thöne

Die Situation in den Kindergärten in Bad Driburg bleibt vielerorts angespannt. Hier in Dringenberg mussten nach Angaben von Ortsvorsteher Dieter Legge neun Kinder abgelehnt werden. Foto: Dennis Pape

In der Kernstadt wird der sechsgruppige Neubau eines Kindergartens an der Georg-Nave-Straße mit 112 Plätzen voraussichtlich am 1. August eröffnen. Gut zehn Wochen später soll dann auch ein weiterer Kindergarten mit zwei Gruppen (40 Betreuungsplätze) des Christlichen Schulvereins Paderborn eröffnen. Dennoch reichen die Plätze nicht aus, um alle Kinder versorgen zu können. Das Jugendamt schlägt darum vor, die Kita an der Alleestraße, die im Zuge des Neubaus an der Nave-Straße eigentlich geschlossen werden sollte, zu sanieren und unter neuer Trägerschaft weiterzubetreiben, dann allerdings erst ab 1. August 2023. Insgesamt fehlen im kommenden Kita-Jahr in der Kernstadt 27 U3- und 20 Ü3-Plätze.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE