1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Landgericht Detmold „Ort der Demokratie-Geschichte“

  6. >

Lippisches Parlamentsgebäude erlebte drei Staatsformen und ist heute Sitz des Landgerichts

Landgericht Detmold „Ort der Demokratie-Geschichte“

Detmold

Das Wort „Landtag“ prangt in erhabenen Buchstaben auf dem   sandsteinernen Eingangsportal. Doch Abgeordnete tagen hier schon seit 75 Jahren nicht mehr. Der neubarocke Bau in der Detmolder Innenstadt, in dem das Landgericht zu Hause ist, hat eine Geschichte erlebt, die wechselvoller nicht sein könnte.

Im früheren Sitzungssaal des lippischen Landtags wird heute Recht gesprochen. Detmolds Landgerichtspräsidentin Gisela Nagel begrüßte dort am Sonntag Ehrengäste und andere Interessierte zum Gedenken an die letzten freien Wahlen vor der Machtergreifung der Nazis. Foto: Althoff

Am Sonntag enthüllten Landgerichtspräsidentin Gisela Nagel und Nordrhein-Westfalens Landtagspräsident André Kuper eine Plakette neben dem Eingang. „Ort der Demokratiegeschichte“ ist darauf zu lesen, und ein Link ins Internet führt zu weiteren Informationen. Nach der Enthüllung nahmen Ehrengäste, aber auch ganz normale Bürger im früheren Plenarsaal im ersten Stock an einer Feierstunde teil. In dem prunkvollen Saal, in dem die Landgerichtspräsidentin gewöhnlich mittwochs Zivilprozessen vorsitzt, begrüßte sie jetzt als Hausherrin die Festgemeinde. Sie erinnerte daran, dass in Lippe am 15. Januar 1933, also von 90 Jahren, die letzten freien Wahlen stattgefunden hätten, bevor die Nationalsozialisten an die Macht gekommen seien. „Das muss in Erinnerung gehalten werden. Jeder von uns muss sich für die Demokratie einsetzen und ihre Werte verteidigen.“

Lippes Landrat Axel Lehmann, Regierungspräsidentin Anna Katharina Bölling, Landtagspräsident Andre Kuper und Landgerichtspräsidentin Gisela Nage nach der Enthüllung der Plakette.l Foto: Althoff

Das Gebäude hatte Fürst Leopold IV. zur Lippe 1911 bauen lassen. Hier tagte unter seiner Regentschaft ein Landtag, der nach dem Drei-Stände-Wahlrecht zusammengesetzt war. Das bedeutet, dass die Stimmen der Wähler nach den von ihnen gezahlten Steuern in drei Klassen gewichtet wurden. Wobei Frauen überhaupt nicht wählen durften.

SPD stärkste Fraktion

Die erste demokratischen Wahl fand hier 1919 im Jahr der Abschaffung des Adelsstandes statt. Bei dieser und den folgenden Landtagswahlen wurde die SPD regelmäßig stärkste Fraktion – bis sie am 15. Januar 1933 von den Nationalsozialisten abgelöst wurde und es keine freien Wahlen mehr gab.

Briten setzen Parlament ein

Nach dem Krieg setzten die britischen Befreier Heinrich Drake (SPD) als Landespräsidenten ein und ernannten 31 Landtagsmitglieder – ein Interims-Parlament, das sich im Mai 1946 konstituierte und einen Verfassungsentwurf für das Land Lippe erarbeitete. Der wurde von den Briten nie endgültig abgenickt, denn schon im Januar 1947 wurde Lippe an Nordrhein-Westfalen angeschlossen – und verlor seinen Landtag. Vier lippische Abgeordnete wechselten in den Landtag nach Düsseldorf.

Landtagspräsident André Kuper sagte in der Feierstunde, der 15. Januar vor 90 Jahren sei ein Schicksalsdatum gewesen. „Ihm folgte das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte mit Rassenwahn und Verbrechen ohne jeden Vergleich.“

„Demokratie nicht konsumieren“

Kuper sagte, die Geschichte zeige, dass sich Demokratie selbst aushöhlen und abschaffen könne. „Auch heute gibt es Demagogen und Ex­tremisten.“ Die Demokratie, die die Briten uns nach dem Krieg gebracht hätten, müsse auch nach so vielen Jahren weiter auf allen Ebenen verteidigt werden. „Man kann Demokratie nicht einfach konsumieren. Jeder von uns muss sich in seinem Freundes- und Bekanntenkreis gegen Hass, Hetze und Antisemitismus wenden.“

Die Arbeitsgemeinschaft „Ort der Demokratiegeschichte“ aus Weimar möchte die Wahrnehmung der Demokratie in Deutschland fördern. In Ostwestfalen-Lippe ist das ehemalige Landtagsgebäude in Detmold der einzige Ort, dem diese Bezeichnung bisher verliehen wurde. Alle Aktivitäten des Vereins findet man auf dessen Internetseite www.demokratie-geschichte.de

Startseite
ANZEIGE