1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Langer Samstag lockt nach Nieheim

  6. >

Stadt und Gewerbeverein veranstalten Alternativ-Programm zu den Holztagen

Langer Samstag lockt nach Nieheim

Nieheim

Die Stadt Nieheim plant in diesem Jahr gemeinsam mit dem Gewerbeverein Nieheim eine besondere Gestaltung des 4. September. An diesem Samstag hätten normalerweise die Nieheimer Holztage stattgefunden. Zahlreiche Nieheimer Geschäfte entlang der Marktstraße werden ihre Pforten an diesem Tag bis um 16 Uhr geöffnet haben. Außerdem will der Gewerbeverein für einige Attraktionen in der Innenstadt sorgen. „Insbesondere die Jüngeren werden dabei voll auf ihre Kosten kommen“, zeigt sich Autohändler Frank Filter, Vorsitzender des Gewerbevereins, überzeugt.

Die Nieheimer Holztage, auf denen stets auch Kettensägenkunst gezeigt wurde, finden in diesem Jahr nicht statt. Foto: Michael Robrecht/Archiv

Am Abend des 4. September wird dann noch ein Get-Together für alle Bürgerinnen und Bürger aus der Großgemeinde in der Lehmkuhle stattfinden. „Wir möchten mit dieser kurzfristig angesetzten Veranstaltung Mut machen für künftige Feste und Feiern im Stadtgebiet“, sagt Bürgermeister Johannes Schlütz. „Nach einer langen pandemiebedingten Durststrecke wollen wir gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern einen weiteren Neustart wagen und darauf aufmerksam machen, wie wichtig der Zusammenhalt in unserer Gemeinde ist.“

Die Konzertabende und -nachmittage im Rahmen des so genannten Nieheimer Kulturstarts seien seit Ende Juli sehr gut angelaufen. Zuvor war bereits „Voices“ auf Gut Holzhausen nach einjähriger Pause wieder durchgeführt worden. Dazu der Bürgermeister: „Die bei den Veranstaltungen in Nieheim und Holzhausen angewendeten Hygienekonzepte funktionierten bislang vorbildlich und machen Feiern in einem größeren Rahmen wieder sehr gut möglich.“

Das Get-Together werde ein ähnliches Hygienekonzept wie die Veranstaltungen des Kulturstarts verwenden und sei hinsichtlich der Zielgruppe sehr breit aufgestellt. „Letzten Endes möchten wir jede Bürgerin und jeden Bürger aus der Gemeinde ab 16 Jahren ansprechen und dazu animieren, mal wieder eine größere Feier im Stadtgebiet zu besuchen“, sagt der Bürgermeister.

Ehrenamtliches Engagement und der Einsatz füreinander seien und blieben das höchste Gut insbesondere in den kleineren Städten und Ortschaften, betont Schlütz. Veranstaltungen wie die Nieheimer Holztage oder der Deutsche Käsemarkt seien ohne ein breites ehrenamtliches Engagement für eine kleine Stadt wie Nieheim nicht zu bewerkstelligen.

„Um alle Beteiligten frühzeitig auf die Feste und Feiern der nächsten Monate einzustimmen, wollen wir in Nieheim einen schönen Abend gemeinsam verbringen – natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften“, sagt der Bürgermeister abschließend.

Der Beginn der Veranstaltung auf dem Gelände der Stadthalle ist für 18 Uhr vorgesehen. Für die musikalische Unterhaltung wurde die Party-Band „Unglaublich“ engagiert. Bei gutem Wetter wird die Veranstaltung im Außengelände stattfinden. Für das leibliche Wohl ist zudem rundherum gesorgt. Der Eintritt an dem Abend ist für alle Besucher frei.

Am Sonntag, 5. September, planen die Nieheimer (wie berichtet) eine Waldexkursion für Familien. Dabei soll ein Parcours mit verschiedenen Stationen erwandert werden, anhand derer die unterschiedlichen Funktionen des Waldes deutlich werden.

Startseite