1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Lastwagen raus!“ funktioniert nicht

  6. >

Keine Chancen auf Umsetzung: Stemweder Rat lehnt Antrag der Grünen für Leverner Straße ab

„Lastwagen raus!“ funktioniert nicht

Stemwede

Schon zu Beginn des Tagesordnungspunktes „Verbot für den Durchgangsverkehr von Kraftfahrzeugen mit einem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen für die Leverner Straße“ machte bereits die SPD-Ratsfrau Martina Heitbrink klar, was sie vom Antrag von Bündnis 90/Die Grünen hielt.

Von Dieter Wehbrink

Anlieger sind genervt vom starken Verkehr auf der Leverner Straße. Vor allem Lastwagen nutzen die Landesstraße für den Durchgangsverkehr. Eine Verbannung der schweren Fahrzeuge, so erfuhr der Gemeinderat, ist aus mehreren Gründen nicht möglich oder erwünscht.

„Der Forderung der Grünen, dass sich die Gemeinde Stemwede für das Verbot einsetzen soll, kann die SPD nicht zustimmen“, sagte Heitbrink während der Ratssitzung in Wehdem. „Als gebürtige Leveranerin weiß ich, dass es sehr schwer sein wird, dass Kraftfahrzeuge woanders herfahren können. Es gibt nur die Leverner Straße als Möglichkeit, um zu den Firmen Weitkamp und KKC oder zu den Geschäft an der Leverner Straße zu kommen.“ Heitbrink schlug vor, alternativ über einen weiteren Zebrastreifen nachzudenken oder – wenn Levern Luftkurort werde – über eine Tempo-30-Zone. „Ich wüsste wirklich nicht, wo die Lastwagen herfahren sollten. Wir sollten keine neuen Straßen bauen, und die schweren Fahrzeuge würden über die kleinen Nebenstraßen fahren, um die Geschäfte zu erreichen. Wenn diese nicht mehr beliefern könnten, dann hätten wir keine Gewerbesteuereinnahmen mehr.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE