1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Lauschangriff“ per Smartphone

  6. >

Warburger Hör-Tour gibt es jetzt als App

„Lauschangriff“ per Smartphone

Warburg

Die Warburger Hör-Tour heißt jetzt „Lauschangriff“ und ist auf Expansionskurs. In Warburg und ganz neu auch im sauerländischen Arnsberg können große und kleine Ermittler ab sofort auf Tour gehen – und zwar wie ein Agent völlig unerkannt. Die auffälligen, knallroten Kopfhörer gibt es nicht mehr. Stattdessen gibt es eine App.

Von Silvia Schonheim

Mit dem Smartphone und einer Handy-App geht es zum „Lauschangriff“: Kabarettistin Sarah Hakenberg und ihr Mann Kai Greupner von der Agentur „nurguteleute“ sind mit ihrer Hör-Tour auf Expansionskurs. Foto: Silvia Schonheim

Die „Lauschangriff“-Macher, Kai Greupner vom Kreativbüro „nurguteleute“ und seine Frau, Kabarettistin Sarah Hakenberg, haben die App von Leon Tappe aus Paderborn entwickeln lassen. „Seit Montag ist sie im Google-Play-Store für An­droid-Geräte, im App-Store für Apple-Geräte oder über unsere neue Internetseite abrufbar“, sagt Kai Greup­ner. Der „Lauschangriff“ kann also zeitlich flexibel über das Smartphone und (Bluetooth-)Kopfhörer erfolgen. Die App ist kostenlos. „Über einen In-App-Kauf kostet die Teilnahme an einer Tour 6,99 Euro“, erklärt Greup­ner. Das Mitmachen sei also günstiger als zuvor. »Die Einnahmen aus der ersten Woche spenden wir.« Das Geld soll an die Hochwasserhilfe „Deutschland hilft“ gehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!