1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Leseratten auf dem Trockenen

  6. >

Lichtenaus stellvertretende Bürgermeisterin Martina Wolf-Sedlatschek: „Bücherbus schnell wieder auf den Weg bringen“

Leseratten auf dem Trockenen

Lichtenau

Die stellvertretende Lichtenauer Bürgermeisterin Martina Wolf-Sedlatschek kritisiert, dass der Bücherbus derzeit in der Garage bleibt.

Wegen Corona fährt der Bücherbus aktuell nicht. Die stellvertretende Lichtenauer Bürgermeisterin Martina Wolf-Sedlatschek kritisiert das. Das Hygienekonzept für den Bücherbus sei gut durchdacht, das dürfte eher nicht der Grund für den Ausfall sein, meint die Grünen-Politikerin. Foto: Kreis Paderborn

„Die Kinder und Erwachsenen im Kreisgebiet trifft der Wegfall hart. Hier gibt es keine Bibliothek, in die man mit negativem Bürgertest gehen könnte, die Schulbibliotheken bleiben auch geschlossen“, so Wolf-Sedlatschek. „Wegen Corona“ sei derzeit immer das schnellste und gern vorgebrachte Argument. „Stimmt das, kann der Bücherbus aus Gründen des Infektionsschutzes nicht fahren? Das Hygienekonzept für den Bücherbus ist doch gut durchdacht, das dürfte eher nicht der Grund für den Ausfall sein“, meint Wolf-Sedlatschek, „tatsächlich wäre es gerade jetzt von großer Wichtigkeit das Angebot weiter aufrecht zu erhalten. Schulen seien im Distanz- und Wechselunterricht, viele Bildungsangebote fielen aus und dann gebe es nicht mal Lesestoff.

„Leseratten in 45 Ortschaften des Kreisgebietes sitzen sinnbildlich auf dem Trockenen. Bei allem Verständnis für die Nachverfolgung der Kontakte von Corona-Erkrankten, sollten die Verantwortlichen im Kreishaus nochmal gründlich in sich gehen und ihre Entscheidung überdenken. Es kann nicht sein, dass ein großer Teil des Kreises von Bildungsangeboten abgehängt wird“, so die Grünen-Politikerin.

Das zu verhindern sei in allen vorangegangen Legislaturperioden des Kreistages erklärtes Ziel der politisch Verantwortlichen. „Der Bücherbus war immer ein Garant für ein frei zugängliches Bildungsangebot in den Gemeinden im Kreis Paderborn. Der Bus sollte schnellstens wieder auf den Weg gebracht werden“, fordert Martina Wolf-Sedlatschek.

Startseite