1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Linkspartei-Bundestagskandidat wollte „der AfD den Tag versauen“

  6. >

Spontanversammlung in der Nähe von Wahlkampfstand in der Bünder Fußgängerzone

Linkspartei-Bundestagskandidat wollte „der AfD den Tag versauen“

Bünde

Für Aufsehen in der Bünder Innenstadt und im Internet hat am vergangenen Freitag eine spontane Aktion des Linkspartei-Bundestagskandidaten Jan Lieberum gesorgt. In der Nähe eine Wahlkampfstandes der AfD vor dem Einkaufszentrum „Die Alte Ort“ in der Fußgängerzone zückte er einen Zettel mit der Aufschrift „Faschisten raus aus dem Bundestag“.

Von Daniel Salmon

Mit einem solchen Aufkleber auf einen auf einem improvisierten Demoplakat ließ sich der Nachwuchspolitiker ablichten und stellte das Bild ins Netz. Foto: Jens Kalaene

Neben dem Spruch hatte der Nachwuchspolitiker einen Aufkleber mit dem Slogan „FCK AFD“ angebracht. Die Herforder Kreispolizeibehörde bestätigte den Vorfall, bei dem auch eine andere Person beteiligt gewesen sein soll. „Wir haben die Sache an den Staatsschutz abgegeben“, erklärte Behördensprecherin Julia Dowe auf Anfrage. Vom Bielefelder Staatsschutz heißt es zu der Aktion von Jan Lieberum: „Es handelte sich um eine Spontanversammlung. Straftaten sind hier bislang nicht bekannt oder zur Anzeige gebracht worden.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!