1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lüftungstechnik spaltet Kommunen

  6. >

Filter, Umwälzung oder doch Fenster auf – Städte im Kreis Höxter gehen unterschiedliche Wege

Lüftungstechnik spaltet Kommunen

Kreis Höxter

120 Räume in fünf Schulen und zwei Kindergärten werden umgebaut – moderne Lüftungsanlagen sorgen dafür, dass die gesamte Raumluft bis zu sechsmal pro Stunde ausgetauscht wird. Die Stadt Steinheim setzt auf die „große Lösung“, investiert an ihren Standorten etwa 2,7 Millionen Euro in moderne Lüftungstechnik. Ein Überblick im Nordkreis:

Von Ralf Brakemeier

Viel Unsicherheit gibt es, wenn es um den Schutz von Kindern in Schulen und Kindergärten vor dem Corona-Virus geht. Manche Kommunen setzen auf mobile Luftfilter, andere auf Foto: Ralf Brakemeier

Seit einigen Tagen können die Kommunen Anträge auf Förderung stellen. Der Hintergrund: Mobile oder fest installierte Geräte sollen die Raumluft filtern oder/und austauschen und so der Verbreitung von Krankheitserregern, etwa dem Corona-Virus, Einhalt gebieten. Das Problem: Gefördert werden vom Landesprogramm lediglich mobile Anlagen und auch nur in „Räumen mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit“ ausschließlich für Kinder unter zwölf Jahren. Das trifft nur auf wenige Räume zu, eben nur dort, wo keine größeren Fenster geöffnet werden können.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!