1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mann starb an Stichverletzungen

  6. >

Tötungsdelikt in Bad Driburg: Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei – Motiv weiter unklar

Mann starb an Stichverletzungen

Bad Driburg

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Wohnhaus in der Alleestraße in Bad Driburg ist am Samstag einer der beiden gestorben. Staatsanwaltschaft und Polizei sprechen in einer gemeinsamen Presseerklärung von „multiplen Stichverletzungen“. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Mordkommission der Polizei Bielefeld nahm die Ermittlungen auf.

 

In diesem Haus in Bad Driburg ist ein Mann an Stichverletzungen gestorben. Foto: Dennis Pape

Gegen 17:30 Uhr erhielt die Polizei Höxter den Hinweis auf einen schwerverletzten Mann in einem Haus an der Alleestraße. Streifenpolizisten nahmen noch am Tatort einen alkoholisierten 47-jährigen Tatverdächtigen fest. „Rettungskräfte reanimierten den 41-jährigen Schwerverletzten, der jedoch noch vor Ort seinen Verletzungen erlag“, heißt es in der Presseerklärung.

Die Mordkommission „Baum“ der Polizei Bielefeld unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Tobias Beuscher nahm die Ermittlungen auf. Angesichts der Tatortarbeit und der Spurensicherung über mehrere Stunden barg die Feuerwehr die übrigen Hausbewohner mittels einer Drehleiter aus dem Gebäude.

Nach den ersten Erkenntnissen war es zwischen den Männern, die in dem Haus zu Besuch waren, zum Streit gekommen, in deren Verlauf der 47-jährige Tatverdächtige das 41-jährige Opfer tödlich verletzte. Die Obduktion des Leichnams am Sonntag ergab, dass multiple Stichverletzungen todesursächlich waren.

Der Festgenommene wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags erließ. Die Motivlage sei nach Angaben der Ermittler weiterhin unklar.

Startseite
ANZEIGE