1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mehr als eine Kita

  6. >

Kindertagesstätte St. Petrus und Paulus in Scharmede ist jetzt auch Familienzentrum

Mehr als eine Kita

Salzkotten

Alles ist anders und doch gleich in St. Petrus und Paulus Scharmede. Es wird zwar gespielt und getobt, gelernt und begleitet. Doch die katholische Kita ist nun zusätzlich auch als Familienzentrum zertifiziert. Das hat der Gemeindeverband Katholische Kirchengemeinden Hochstift Paderborn jetzt mitgeteilt. Das Familienzentrum sei weit mehr als nur eine Kita. Es sei Anlaufstelle bei Sorgen und Problemen sowie Ort der Vermittlung von Hilfe und Beratung.

Viel Arbeit steckt hinter der Ergänzung der Kita St. Petrus und Paulus in Scharmede zum Familienzentrum. Anja Höschen und Maria Sehrbrock freuen sich über die Zertifizierung. Foto:

Der Weg zum neuen Familienzentrum sei im Oktober 2020 gestartet, heißt es weiter. Ein großes Stück Arbeit sei seitdem vom Kita-Team rund um Maria Sehrbrock und Anja Höschen geleistet worden, damit die Einrichtung jetzt für den ganzen Ort Früchte tragen könne.

Das Leistungsspektrum eines Familienzentrums gehe deutlich über den Betrieb einer Kita hinaus. Große Themen stünden über den einzelnen Bereichen: Eltern- und Familienberatung, Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Bildung und Teilhabe. Diese Begriffe seien allen Familienzentren im Land NRW gleich.

Im vergangenen Oktober hatte Kita-Leitung Maria Sehrbrock nach Anfrage ihres Trägers, der Katholischen Kindertageseinrichtungen Hochstift Paderborn, mit der Arbeit begonnen. Mit Stellvertreterin Anja Höschen begann sie, die anderen Mitarbeiter in die Thematik einzuweihen und zu motivieren. Die insgesamt 16 Mitarbeiterinnen nahm sich die Themenblöcke vor und stellten sich die Frage, wie ein Familienzentrum künftig für Scharmede Gewinn bringen könne.

Bindeelement für Familien und Gemeinwesen

Eine Sozialraumanalyse, also das genaue Hinterfragen aller örtlichen Strukturen von der Zahl der Kinder und Familien über die Struktur der Haushaltsgrößen, die Zahl Alleinerziehender, der sozialen Stellung der Bevölkerung sowie der Durchschnittseinkommen stand zu Beginn der Arbeit. Daraus wurde ein Anforderungsprofil entwickelt, um die für Scharmede passende Ausrichtung anbieten zu können.

Bereitschaft der Familien, in eine Kita zu gehen, von Sorgen zu erzählen oder nach Rat zu fragen, sei groß, weiß Maria Sehrbrock. Und weil auch das Land NRW das weiß, hat es die Familienzentren konkret bei den Kitas angesiedelt. Sie sollen so zum Anlaufpunkt, Vermittler und gleichzeitig zum Bindeelement für Familien und Gemeinwesen werden. Für St. Petrus und Paulus in Scharmede bedeutet das künftig eine enge Zusammenarbeit mit der Katholischen Ehe- und Familienberatungsstelle in Paderborn. Ebenso wird es auch das Angebot der offenen Elternabende zu Themen wie der gesunden Brotdose, der Organisation von Familienausflügen oder einer Babysitterkartei geben. Mit dem örtlichen Sportverein Concordia Scharmede wird kooperiert. Auch Elterncafés, in denen sich die örtlichen Vereine vorstellen können, haben die Erzieherinnen als Programmpunkte für die Arbeit des Familienzentrums terminiert.

Kinder besonders in den Blick nehmen

Die Ergänzung Familienzentrum solle kein reines Etikett oder schmückendes Beiwerk sein, wünschen sich Maria Sehrbrock und Anja Höschen. Dass es lebt und sich entwickelt und von der Gemeinde gut angenommen wir, wünschen sich die beiden. Schon jetzt gilt, dass in St. Petrus und Paulus „nicht nur getobt und gespielt“ wird. Gerade in Corona-Zeiten will die katholische Einrichtung die Kinder besonders in den Blick nehmen und besonderen Förderungsbedarf ermitteln. In erster Linie bleibe die Einrichtung eine Kindertageseinrichtung. Sie werde aber in ihrer Angebotsstruktur ergänzt und halte in diesem Sinne bereits jetzt viele Angebote für den ganzen Sozialraum vor, teilt der Träger mit.

Informationen über die Angebote des neuen Familienzentrums gibt es in einem Schaukasten vor der Einrichtung an der Schützenhalle und über die Webseite unter www.kita-scharmede.de.

Startseite