1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mehr als zwei neue Stühle in Nieheim

  6. >

Bücherei St. Nikolaus bringt ihre Räume auf Vordermann

Mehr als zwei neue Stühle in Nieheim

Nieheim

Eigentlich sollten in der Bücherei St. Nikolaus in NIeheim nur zwei neue Schreibtischstühle gestellt werden. Doch dann wurde mehr daraus.

Das ehrenamtliche Ausleihteam der Bücherei arbeitet mit viel Herz und Engagement: (von links) Gabi Reineke, Renate Wildner und Irmgard Parensen-Kuckuk. Foto: Heinz Wilfert

Wer die öffentliche katholische St.-Nikolaus-Bücherei Nieheim bis-lang kannte, wird bei einem Besuch überrascht sein. Es hat sich einiges verändert in den Räumlichkeiten an der Paternosterstraße, wo es heißt „Klein, aber fein.“ Nicht nur die Regale wurden neu angeordnet. Neu sind auch Sitzmöglichkeiten mit bequemen roten Sesseln, die die Aufenthaltsqualität in der Bücherei deutlich erhöhen. Auch der Thekenbereich der Ausleihe ist offener geworden.

Ehrenamtliche Helfer in Bücherei

„Wir wollten eigentlich nur zwei neue Schreibtischstühle,“ erzählt Irmgard Parensen-Kuckuk. In Zusammenarbeit mit der Bibliotheksfachstelle in Paderborn wurde es ein wenig mehr. Das neue Erscheinungsbild ist deutlich aufgehübscht und das in kürzester Zeit. Auch die Präsentation von Buchneuerscheinungen und -zugängen ist optimiert. Alte Buchbestände sind aussortiert und durch Neuerscheinungen ersetzt worden. Dazu liest das Ausleihteam Buchbesprechungen und entscheidet, welche Literatur neu angeschafft wird.

„Durch die Neugestaltung fallen die Bücher mehr ins Auge und wir sind dadurch professioneller geworden,“ ist sich das Ausleihteam um die Leiterin Gabi Reineke, Irmgard Parensen-Kuckuk und Renate Wildner einig, die ihren Dienst ehrenamtlich leisten (Renate Wildner schon seit 1986).

4500 Bücher und Medien

Insgesamt verfügt die Bücherei über 4500 Bücher und Medien, quer durch alle Interessengebiete. Auch Zeitschriften befinden sich zur Ausleihe in einem Aufsteller. Über eine gut funktionierende Fernleihe können Bücher organisiert werden, die nicht im Bestand sind. Die Resonanz der Nutzer auf die neue Gestaltung sei positiv ausgefallen. Die Leser freuten sich über das gelungene neue Ambiente, das zum gemütlichen Aufenthalt und Schmökern einlädt.

Zum Glanzlicht der Umgestaltung ist der Raum mit Kinderbüchern geworden. Hier ist ein Podest entstanden, auf dem gesessen und in den vielen Büchern geblättert oder gelesen werden kann. Dazu kommt eine Sitzgelegenheit. „Kinder sollen in die Bücherei und zum Lesen gelockt werden,“ erklärt Gabi Reineke, die darauf aufmerksam macht, dass eine Kooperation mit dem Familienzentrum Nieheim besteht. In diesem Monat kommen noch Tonie-Figuren. Auch an der Aktion „Stiftung lesen“ ist die Nieheimer Bücherei beteiligt. Für Kinder gibt es eine Tasche mit einem Buch und Beigaben. Im Juni kommt Autorin Alena Alteheld zu einer Lesung in die Bücherei. Am Freitag, 17. Juni, wird sie um 14.30 und 15.30 Uhr Kinder von fünf bis sieben Jahren mit ihren Geschichten bezaubern.

Die Buchausleihe ist kostenlos. Geöffnet hat die St.- Nikolaus-Bücherei mittwochs von 16 bis 18 Uhr, an Sonntagen von 10 bis 12 Uhr.

Startseite
ANZEIGE