1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mehr Sicherheit für Radfahrer

  6. >

Nicht alle aus Sicht von Politik und Verwaltung wünschenswerten Maßnahmen in Schloß Neuhaus sind umsetzbar – mit Kommentar

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Paderborn

Die Verkehrssicherheit für Radler und Fußgänger beschäftigte den Bezirksausschuss Schloß Neuhaus/Sande gleich mehrfach. Nicht alle Anliegen, Gefahrenstellen zu entschärfen, konnten zur Zufriedenheit der Antragsteller geklärt werden.

Von Maike Stahl

Die Römer-Lippe-Radroute führt zwar nicht mehr durch die Unterführung am Boker Kanal, als Verbindung zwischen Lippe und Sande ist der Abschnitt aber stark frequentiert und für Radfahrer und Fußgänger oftmals heikel im Begegnungsverkehr. Foto: Oliver Schwabe

Das gilt vor allem für die A33-Unterführung am Boker Kanal, die als Verbindung zwischen Sande und Schloß Neuhaus sehr stark frequentiert ist. „Allerdings ist die Unterführung, die nur ein Notweg ist, sehr dunkel, eng und von keiner Stelle aus einzusehen“, bestätigte Margret Hoischen, Leiterin des Straßen- und Brückenbauamtes. Das Schild „Gefährliche Unterführung – Radfahrer bitte klingeln“, sei eine Notlösung, weil es keine bessere gebe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!