1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Menschenketten zeigen klare Haltung

  6. >

Foto-Aktion der Sekundarschule Preußisch Oldendorf gegen Rassismus und Sexismus

Menschenketten zeigen klare Haltung

Preußisch Oldendorf

Die Sekundarschule Preußisch Oldendorf trägt seit November 2015 den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Seitdem hat sie immer wieder durch eigene Aktionen und Events, wie auch die Teilnahmen an externen Veranstaltungen, unterstrichen, dass dieser Titel an der Schule nicht einfach nur geführt, sondern auch aktiv gelebt und getragen wird.

Auf mehreren solcher Plakate macht die Schulgemeinschaft von Schüler über Kollegium bis zum Mensateam ihre Haltung gegen Rassismus und Sexismus deutlich.

Nachdem die Pandemie in der Vergangenheit vieles hat brach liegen lassen, hat das Büro Schulsozialarbeit in diesem Jahr eine coronakonforme Aktion in den Klassen ins Leben gerufen. In Unterrichtsgesprächen wurden mit den Schülern über Rassismus und Sexismus diskutiert.

Dabei wurde deutlich, dass die Schüler eine klare Haltung zu diesen Themen einnehmen und sich auch aktiv gegen Vorurteile und Ausgrenzung stellen. Auch die in der Schule arbeitenden Menschen, vom Hausmeister über Reinigungs- und Mensateam, pädagogische Mitarbeiterinnen, Integrationshelfer, Verwaltung, Lehrerkollegium bis zur Schulleitung zeigte sich freudig und mit großem Selbstverständnis bereit, an der Aktion teilzunehmen.

Collagenübergabe im Rathaus: (von links) Bürgermeister Marko Steiner, Schulleiter Christian Schäffer, Schulsozialarbeiter Thorsten Klötzel und Schulsozialarbeiterin Janin Gilbert. Foto:

So entstand als gemeinsames Zeichen für Vielfalt und Diversität und gegen Rassismus und Sexismus eine aus Einzelfotos gebildete Menschenkette, die den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl an der Sekundarschule zum Ausdruck bringt. Mittelpunkt der Menschenketten sind prägnante Sprüche wie „Menschrechte statt rechte Menschen“, „love is love“, „Racism is a virus and colour not a crime“ und viele mehr.

Im Büro Schulsozialarbeit wurden aus den Einzelbildern insgesamt neun Collagen erstellt, die sowohl im Schulgebäude aushängen, als auch die Homepage um eine klare Haltungsäußerung bereichern. Die Collagen sollen zusätzlich an öffentlich zugänglichen Stellen – wie Rathaus, Jugendtreff, Geldinstituten und anderen – ausgestellt werden, um auch der Öffentlichkeit und Bevölkerung von Preußisch Oldendorf zu zeigen, wie Haltung und Einstellung an der Sekundarschule gelebt werden.

Startseite
ANZEIGE