1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Millioneninvestitionen in die Schulen

  6. >

Weitere Baumaßnahmen in Höxter in Sommerferien gestartet – Petri-Ganztag soll im neuen Schuljahr bezogen werden

Millioneninvestitionen in die Schulen

Höxter

Sommerzeit ist in Höxter in den Schulen immer Bauzeit. Zahlreiche Maßnahmen laufen in den Grundschulen und im Schulzentrum mit den weiterführenden Schulen.

Die beiden Anbauteile sind an das 50er-Jahre-Petrischulgebäude auf der Bollerbachseite angebaut worden. Der moderne Trakt ist durch sein Flachdach klar von dem mehr als 60 Jahre alten Schulhaus Foto: Michael Robrecht

Während die Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien ihre Schulgebäude höchstens von außen sehen, sind andere innerhalb fleißig zu Gange. Es sind die Handwerker, die die unterrichtsfreie Zeit nutzen, um dort notwendige Reparatur- und Sanierungsarbeiten zu erledigen. In der Stadt Höxter wird eine Vielzahl an Bauprojekten vorgenommen. Allein für die weitere Umsetzung der baulichen Maßnahmen im Zuge des Medienentwicklungskonzepts werden rund 2,1 Millionen Euro investiert. Hierbei werden die Grundschule Ottbergen, das König-Wilhelm Gymnasium im zweiten Bauabschnitt sowie der Osttrakt der Realschule hinsichtlich der medialen Ausstattung auf einen modernen Stand gebracht, berichtet die Stadtverwaltung.

Die bauliche Umsetzung des Medienentwicklungskonzepts schreitet voran. Louisa Becker (Hochbau-und Gebäudemanagement), Georg Beverungen (Abteilungsleiter Hochbau-und Gebäudemanagement) sowie Hausmeister Helmut Vornholt bei einer Baustellenbesichtigung in der Realschule. Auch hier wird die Ausstattung im Osttrakt auf einen modernen Stand gebracht. Foto: Stadt Höxter

Aber nicht nur der Ausbau des digitalen Unterrichts ist Bestandteil der diesjährigen Bauinvestitionen in den Schulstandort Höxter. „Auch mit der Grundsanierung der Naturwissenschaftlichen Räume in der Sekundar- und Realschule wurde begonnen“, weiß Georg Beverungen, Abteilungsleiter Hochbau- und Gebäudemanagement, zu berichten. Im ersten Bauabschnitt werden hier 400.000 Euro für eine fachgerechte und zukunftsgerechte Ausstattung aufgewendet.

Kurz vor dem Abschluss steht die Dachsanierung an der Sekundarschule Höxter. Aus dem Förderprogramm des Landes NRW „Gute Schule 2020“ wurde hier über eine Million Euro in das Dach investiert. Restarbeiten werden in den Sommerferien noch laufen.

Baustelle Petrischule Foto: Michael Robrecht

Ebenfalls wird der Anbau der Petrischule Höxter in diesen Sommerferien fertiggestellt. Ein Jahr nach dem erfolgten ersten Spatenstich können sich dann die Kinder im Offenen Ganztag der Schule über ein deutlich verbessertes Raumangebot freuen. Mit einer Investitionssumme von rund drei Millionen Euro ist dieses Projekt ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer besseren Schulinfrastruktur in Höxter. Auch im Bereich der Außenanlagen des Schulzentrums wird sich viel verändern.

Baustelle Petrischule Höxter Foto: Michael Robrecht

Für die Optimierung des Lernumfelds werden in den nächsten Jahren rund 1,2 Millionen Euro investiert. Im Rahmen des Projekts „Grüne Infrastruktur“ wird ein Konzept zur räumlichen und inhaltlichen Zusammenführung der großen Bildungszentren in Höxter umgesetzt. Gefördert werden die Maßnahmen durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). „Mit der Ausschreibung wird nach den Sommerferien 2021 gestartet. Die Bauarbeiten sollen noch dieses Jahr beginnen“, so Georg Beverungen.

Startseite
ANZEIGE