1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Minden-Lübbecker Impfteam knackt die Marke „200.000“

  6. >

Ein besonderer Moment

Minden-Lübbecker Impfteam knackt die Marke „200.000“

Hille

Im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe hat das Team am Donnerstagnachmittag die 200.000. Nadel für die Corona-Schutzimpfung gesetzt. Gezählt wurden dabei alle Impfdosen, die das Team bisher im Impfzentrum und bei mobilen Impfaktionen vergeben hat.

Eine Impfspritze wird vorbereitet. (Archivbild) Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die Marke von 200.000 zu knacken war für das Team des Impfzentrums in Unterlübbe ein besonderer Moment, schreibt der Kreis Minden-Lübbecke in einer Pressemitteilung. Vor allem, weil es dort jetzt in den Endspurt geht. Noch bis zum 30. September – also noch eine Woche – wird dort jede Person ab 12 Jahren ohne Termin geimpft. Danach schließt das Impfzentrum planmäßig und die Corona-Schutzimpfung läuft über die Hausärzte weiter.

Hier nochmal die Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 13 bis 20 Uhr, Samstag 07.30 bis 14.30 Uhr, Sonntag und Montag geschlossen

Geimpft werden mRNA-Impfstoffe für Personen ab 16 Jahren (Moderna ab 18). Der Impfstoff von Biontec/Pfizer ist auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen. Dafür ist die Einwilligungserklärung eines Sorgeberechtigten nötig. Die Bescheinigung gibt es auf der Internetseite der Kreisverwaltung Minden-Lübbecke www.minden-luebbecke.de.

Darüber hinaus finden Interessierte auf der Homepage sowie auf den Social Media-Kanälen des Kreises auch die jeweils aktuellen Termine der mobilen Impfaktionen.

Startseite
ANZEIGE