1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mit Flut-Brot „Emma“ besonders oft geholfen

  6. >

Bäckerei Holzmeyer in Hüllhorst sammelt Spenden für Branchenkollegen

Mit Flut-Brot „Emma“ besonders oft geholfen

Hüllhorst

Es riecht nach frisch gebackenen Brötchen und Brot. Die Kunden sind zufrieden und kaufen gern, denn sie kennen die Qualität des heimischen Bäckers. Der Anlass ist dieses Mal ein besonderer, der in die Bäckerei Holzmeyer nach Hüllhorst führt.

Bäckerei-Fachverkäuferin Simone Fullrott präsentiert das Flut-Brot Emma. Jedes verkaufte Brot bringt einen Euro Spende für die Aktion „Bäcker helfen Bäckern“ für vom Hochwasser betroffene Bäckereien. Foto: privat

Bäckermeister Carsten Holzmeyer hat sich der Spendenaktion „Bäcker helfen Bäckern“ angeschlossen und sammelt mit dem Verkauf des „Flut-Brotes“ Spenden für die Opfer der Flutkatas-trophe.

Ein Euro pro Brot ist der Obolus, den die Kunden gern zahlen. Die Resonanz sei sehr positiv, erzählt der Bäcker. Damit etwas Abwechslung im Brotregal herrscht und die eine oder andere Spende mehr eingeht, backt Carsten Holzmeyer kein spezielles Flut-Brot, sondern variiert das Angebot. Am häufigsten bekommt „Emma“, ein weizenfreies Dinkel-Urkornbrot, die grüne Banderole umgebunden. Sie ist bedruckt mit helfenden Händen, dem Innungsbäcker-Zeichen und natürlich der Aufschrift „Flut-Brot“ sowie dem Slogan „Bäcker helfen Bäckern“. Das Schöne an der Banderole ist, dass sie auch bei allen anderen Brotsorten eingesetzt werden kann.

Welche Not vor Ort in den Krisengebieten herrscht, davon berichteten im Laden Kunden, die bei der Feuerwehr sind und vor Ort waren. Carsten Holzmeyer sagt, er habe sich auch einer Benefiz-Konzertveranstaltung auf der Kahle-Wart-Bühne angeschlossen und dort die Brötchen zu der Wurst gespendet.

Nun gingen 900 Euro auf das Spendenkonto des Karl-Grüßer-Unterstützungsvereins des Deutschen Bäckerhandwerks. „Zu dem einen Euro für die Brote gab es noch Einzelspenden“, sagt Carsten Holzmeyer und bedankt sich bei allen Kunden, die sich ein Herz genommen haben, um zu helfen.

Startseite