1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mit Lesen die Fantasie anregen

  6. >

Stellvertretende VHS-Leiterin für Verl, Harsewinkel und Schloß Holte-Stukenbrock, Annegret Weber, geht in den Ruhestand – EDV war ihr Schwerpunkt

Mit Lesen die Fantasie anregen

Schloß Holte-Stukenbrock

In der Mittagspause sah man Annegret Weber (63) oft draußen im Eiscafé La Luna – vertieft in ein Buch. Nach 31 Jahren Arbeit in der Volkshochschule wird sie in die passive Phase der Altersteilzeit gehen. Lesen wird auch den Ruhestand der stellvertretenden Leiterin der Volkshochschule bestimmen.

Von Monika Schönfeld

Annegret Weber, stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Verl, Harsewinkel und Schloß Holte-Stukenbrock, hat die EDV in die Städte gebracht. Im Ruhestand will sie Kindern vermitteln, wie Lesen die Fantasie anregt. Foto: Monika Schönfeld

„Es ist mir ein Anliegen, Kinder ans Lesen zu bringen“, sagt Anne Weber. Über die Stiftung Lesen möchte sie an ihrem Wohnort Detmold eine Lesepatenschaft anbieten – vielleicht in einer Bibliothek die „Vorlesetante“ geben oder einen Lesekreis an einer Schule oder in einer Bibliothek leiten. „Ich finde es unheimlich wichtig, Kindern die Möglichkeiten der Fantasie aufzuzeigen und zu sehen, wie sich Kinder die Geschichte vorstellen.“ Auch eine weitere Idee treibt sie um, von der sie aber nicht weiß, ob sie das psychisch aushält. „Ich würde gern in der Kinderklinik Detmold Kindern vorlesen. Ausprobieren werde ich das auf jeden Fall.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE