1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Mit Metallpfosten zugeschlagen

  6. >

Angriff am Kesselbrink – Bielefelder (25) schwer verletzt

Mit Metallpfosten zugeschlagen

Bielefeld

Ein Bielefelder (25) ist in der Nacht zu Sonntag am Kesselbrink von vier Männern verfolgt und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Bielefelder ist am Kesselbrink von vier unbekannten Männern verfolgt und angegriffen worden. Foto: Thomas F. Starke

Gegen 0.10 Uhr wurde die Leitstelle darüber informiert, dass es im Bereich des Kesselbrinks zu einer Körperverletzung mit einer Eisenstange gekommen sein soll. Die alarmierten Polizeibeamten trafen am Einsatzort auf das verletzte Opfer, einen 25-jährigen Bielefelder, der angab, dass die Tätergruppe in Richtung Ravensberger Park geflüchtet sei.

Der Bielefelder gab an, dass er zuerst grundlos von vier Personen, von der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Wilhelmstraße, zu Fuß verfolgt worden war. Als er stürzte, wurde er von einem Mann aus der Gruppe mit einem Metallverkehrspfosten geschlagen. Daraufhin hatte er sich aufrichten und erneut flüchten können. Nach einem weiteren Sturz hatte schließlich die gesamte Gruppe auf den am Boden liegenden Bielefelder eingeschlagen und eingetreten. Zudem wurde gegen ihn auch Pfefferspray eingesetzt.

Ein Zeuge bestätigte den Polizeibeamten das Geschehen. Der Verkehrspfosten wurde sichergestellt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Der Bielefelder wurde vor Ort medizinisch versorgt. Laut Opfer und Zeuge handelt es sich bei den Tätern um etwa 25 bis 30 Jahre alte Männer mit marokkanischer Erscheinung. Der Haupttäter soll rund 185 Zentimeter groß sein. Seine schwarzen Haare sind am Hinterkopf etwas länger. Zur Tatzeit trug er ein cremefarbenes T-Shirt.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zu den Tätern oder dem Tatgeschehen bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 14 unter Tel. 0521/545-0.

Startseite