1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Mit neuem Programme aus der Corona-Zwangspause

  6. >

Katholische Landvolkshochschule Hardehausen bietet viele Seminare

Mit neuem Programme aus der Corona-Zwangspause

Hardehausen

Die Katholische Landvolkshochschule Hardehausen (LVH) hat das Halbjahresprogramm für die zweite Jahreshälfte 2021 sowie das Jahresprogramm für Erzieher und Erzieherinnen für das Kindergartenjahr 2021/22 veröffentlicht.

Barbara Leufgen und Stephan Kreye präsentieren die neuen Programmhefte der Landvolkshochschule. Foto:

Das teilt die LVH in einer Pressemitteilung mit. Die beiden Programmhefte seien ab sofort kostenlos erhältlich. Weitere Informationen, die Programm-Bestellung und die Kurs-Anmeldung ist möglich direkt bei der LVH, Abt-Overgaer-Straße 1 in Hardehausen, Telefon 05642/9853200, per E-Mail an zentrale@lvh-hardehausen.de oder Im Internet.

„Seit dem 7. Juni 2021 finden in der LVH nach langer corona-bedingter Pause wieder Seminare in Präsenz statt“, erklären die Organisatoren. „Die Programmhefte versprechen viele spannende, erprobte wie auch neue Formate.“

Angeboten werden Veranstaltungen in den Themenblöcken „Mensch und Familie“, „Agrar und Politik“, „Spiritualität und Landpastoral“, „Arbeit und Beruf“, „Gesundheit und Bewegung“ sowie „Kreativität und Kultur“. Von eintägigen Seminaren wie dem Grundkursschnuppertag, über Yogakurse am Wochenende bis hin zu Familien-Bildungstagen in den Ferien sei für alle Alters-, Interessen- und Berufsgruppen etwas dabei.

Die Spuren, die das vergangene Jahr bei den Menschen hinterlassen habe, werde in vielen Kursen – zumindest am Rand – Thema sein und bleiben. Im Seminar „Wir sind wieder da! – Neue Perspektiven für Vereine nach der Corona-Krise“ (5. und 6. November) zum Beispiel gehe es darum, wie es für Vereine in und nach der Corona-Pandemie weitergehen kann.

Stephan Kreye, Dozent der LVH, habe auch im Lockdown Kontakt mit vielen Vereinsvorständen gehabt. „Für viele Vereine ist es existenziell, sich jetzt darum zu kümmern, wie das Vereinsleben wieder Fahrt aufnehmen kann“, wird er in der Pressemitteilung zitiert.

Barbara Leufgen, Dozentin und stellvertretende Direktorin der LVH, empfehle den neuen Kursus „Professionelle Moderation von Gruppen und Teams“. Der Praxisworkshop vom 10. bis 11. November richte sich an Menschen, die ihre Moderationstechniken für Beruf oder Ehrenamt professionalisieren wollten.

Etwa 120 Fortbildungen biete die LVH im Kindergartenhalbjahr 2021/22 für Erzieherinnen und Erzieher, Kindertagespflegerinnen und Kindertagespfleger, Tagesmütter und Tagesväter wie auch für Betreuerinnen und Betreuer in den Offenen Ganztagsschulen (OGS) an. Sowohl Präsenz- als auch Onlineveranstaltungen würden vorbereitet.

„In den nächsten zwei Jahren haben wir uns das Thema Nachhaltigkeit in der Kita auf die Fahnen geschrieben. Müllreduktion, wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln oder Einsparung von Strom und Wasser sind nur einige Themenbeispiele, die bereits in der Kita kindgerecht und spannend aufbereitet und umgesetzt werden können“, wird Barbara Leufgen in der Pressemitteilung der LVH zitiert.

In einem der ersten Seminare aus diesem Komplex werde zum Beispiel vom 9. bis 10. Dezember im Kursus „Gemeinsam anders sein – Nachhaltigkeit als pädagogischer Ansatz in der Kita“ behandelt, wie Kita-Kinder etwas über die gemeinsame Verantwortung für die Erhaltung unserer Erde lernen.

Startseite