1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mit so wenig Hilfe wie nötig

  6. >

Intensiv ambulantes Wohnen der Lebenshilfe ermöglicht Felix Bartnick ein selbstbestimmtes Leben in eigener Wohnung

Mit so wenig Hilfe wie nötig

Paderborn

Das Wochenende beginnt für Felix Bartnick mit einem Ritual. „Freitags gibt es immer ein Mettbrötchen“, erzählt der 30-Jährige und strahlt. Denn das ist nicht nur lecker, sondern diese Gepflogenheit erleichtert ihm auch seine Essensplanung für das Wochenende. Felix Bartnick, der seit anderthalb Jahren in seiner eigenen kleinen Wohnung wohnt, lebt mit dem Down-Syndrom, was ihm vieles schwieriger macht, das für andere selbstverständlich ist.

Von Maike Stahl

Felix Bartnick fühlt sich wohl in seinen eigenen vier Wänden. Dass der junge Mann trotz Down Syndroms selbstbestimmt leben kann, ermöglicht das Intensiv ambulante Wohnen der Lebenshilfe. Foto: Oliver Schwabe

Dass der Elsener sich seinen Traum von der eigenen Wohnung erfüllen konnte, hat er sich zwei Jahre lang hart erarbeitet – mit Kursen bei der Wohnschule und einem individuellen Wohntraining der Lebenshilfe Paderborn sowie der Unterstützung seiner Familie. „Loszulassen ist natürlich nicht einfach, aber die gute Vorbereitung hat uns allen viel Vertrauen gegeben. Es geht uns allen gut mit der Entscheidung“, sagt Felix‘ Mutter Elke Bartnick. Dieses Vertrauen liegt auch in der besonderen Wohnform begründet, die ihrem Sohn bei Bedarf die nötige Unterstützung rund um die Uhr sichert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE