1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mit Sternenfee und Motorrad-Nikoläusen

  6. >

Preußisch Oldendorfer organisieren zum zweiten Mal Online-Sternenzauber als Adventsaktion

Mit Sternenfee und Motorrad-Nikoläusen

Preußisch Oldendorf

Die Weihnachtszeit in Preußisch Oldendorf soll auch in diesem Jahr nicht ohne eine Sternenfee stattfinden. Geht das auch ohne den Sternenzauber-Weihnachtsmarkt? Auf jeden Fall, meint Silke Birkemeyer, die mit Hilfe der Beiträge von Bürger und Bürgerinnen den zweiten digitalen Sternenzauber-Adventskalender organisiert hat.

Auch vor der zweiten Corona-Weihnacht muss Preußisch Oldendorf nicht ganz auf einen Sternenzauber verzichten. Ein Online-Adventskalender bei Facebook birgt zahlreiche Überraschungen. Außerdem wollen am 2. Advent sechs Nikoläuse auf Motorrädern süße Grüße im Stadtgebiet verteilen.

Schon seit Sonntag ist klar: Es liegt was in der Luft – ein Hauch von Sternenzauber. Das zumindest kündigten Muffi und Lenchen, zwei zugezogene Büscherheider Handpuppen, mit ihrem ersten Post an. Und die müssen es wissen, denn sie werden am 1. Dezember den Reigen der 24 Türchen eröffnen. Angela Hölscher war eine der ersten, die sich vor einigen Wochen meldete und spontan ihre Mithilfe zusagte. Sie kennt das Format vom vergangenen Jahr und ist begeistert, dass es so etwas in der Stadt am Wiehen wieder geben soll. Zwei Beiträge wird sie zum diesjährigen Kalender beisteuern.

Die Sternenfee des vergangenen Jahres hat eine Nachfolgerin. Wer das sein wird versteckt sich hinter dem dritten „Türchen“. Foto:

Daneben dürfen sich alle, die einen Zugang zu der Facebook-Seite „Preußisch Oldendorf …. interessiert mich!“ haben, auf Musikalisches, Wissenswertes, Nachdenkliches, Lustiges und Besinnliches freuen. „Es ist nicht nur diese Mischung von Ideen rund um das Thema Weihnachten, die den Kalender so besonders macht. Auch die Tatsache, dass die Beiträge das Potenzial der Preußisch Oldendorfer Bürgerinnen und Bürger widerspiegeln, macht deutlich: Hier entsteht etwas Einmalige“, sagt Silke Birkemeyer. „Ihre Ideen und Kreativität, ihre Bereitschaft, für die Gemeinschaft etwas Besonders entstehen zu lassen, machen den eigentlichen Wert aus.“ So kommt der Kalender ganz ohne Schokolade aus und lädt zudem noch zum Teilen ein.

Viel Musika­lisches, Wissens­wertes, Nachdenk­liches, Lustiges und Besinnliches erwartet diejenigen, die die „Türchen“ im Preußisch Oldendorfer Online-Adventkalender öffenen. Foto:

Denn natürlich kann der Post in die eigene Gemeinschaft oder andere Gruppen geteilt werden. „Teilen ist wichtig, denn nur so erreichen wir möglichst viele Menschen in dieser Zeit“, erläutert die Erfinderin des Sternenzaubers das Konzept. Das Motto in diesem Jahr lautet „Mit euch! Für euch! Freut euch!“ Es unterstreicht damit deutlich, was mit dem Kalender erreicht werden soll.

Die Beiträge richten sich sowohl an Familien mit Kindern wie auch an Erwachsene, die Lust auf Weihnachten haben. Manchmal reicht zuhören oder zusehen, ein andermal muss man sich schon selbst auf den Weg machen, um das Weihnachtsglück zu finden. „Diese Initiative soll gleichzeitig zeigen, dass wir selbst unser Glück in der Hand haben und dass auch die kleinen Dinge einen großen Beitrag dazu leisten können“, sagt Silke Birkemeyer.

Ihr Wunsch für das nächste Jahr ist es, den Kalender in jüngere Hände abgeben zu können. Jetzt aber wünscht sie sich erst einmal gutes Wetter – insbesondere für den 2. Advent. Denn für den kommenden Sonntag haben sich sechs Nikoläuse mit ihren Motorrädern angekündigt, die durch das gesamte Stadtgebiet sausen und süße Grüße verteilen wollen.

Details dazu werden auf der öffentlichen Seite von „Pr. Oldendorf …. interessiert mich!“ gepostet.

Startseite
ANZEIGE