1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mit Trecker und „Hütte“ eine Übernachtung in Schloß Holte-Stukenbrock

  6. >

Alfred Lübbehusen aus Bochum will mit seinem bunten Gespann „sehen und gesehen werden“

Mit Trecker und „Hütte“ eine Übernachtung in Schloß Holte-Stukenbrock

Schloß Holte-Stukenbrock

„Ich will sehen und gesehen werden.“ Alfred Lübbehusen richtet sich für die Nacht auf der Wiese neben dem Findling am Landerbach in Schloß Holte-Stukenbrock ein. Dort, am Eingang zum Naturschutzgebiet Holter Wald, hat er seinen historischen Trecker mit selbst gebautem Wohnwagen geparkt. Er ist auf dem Weg nach Hause. Wenn den 69-Jährigen jemand fragt, wohin er unterwegs ist, zeigt er auf die gelbe Fensterfront seines Anhängers: Von Bochum nach Irgendwo. „Ich habe immer ein Ziel. Aber in den wenigsten Fällen komme ich dort an.“

Von Monika Schönfeld

Bunt bemalt ist die „Hütte“ von Alfred Lübbehusen, der mit seinem Treckergespannt auf Urlaub ist und Foto: Monika Schönfeld

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE