1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Mit viel Liebe zum Detail“

  6. >

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe und Bürgermeister Marcus Püster besuchen Rotkreuz-Museum in Schlangen

„Mit viel Liebe zum Detail“

Schlangen

Dr. Fritz Baur, Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe und Vorstandsmitglied Gerd Diesel haben das Rotkreuz-Museum in Schlangen besucht. Auch Bürgermeister Marcus Püster war vor Ort.

Schlangens Bürgermeister Marcus Püster, Fritz Baur (Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe), Gerd Diesel (Vorstandsmitglied des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe) und Jürgen Bux (Präsident der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung) vor dem Museum. Foto: Klaus-Dieter Beppler

Prof. Dr. Jürgen Bux, Präsident der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung, begrüßte die Gäste und freute sich mit den Mitgliedern des Präsidiums und des Museumsteams über den Besuch und die damit verbundene Wertschätzung. Nach einer eineinhalbstündigen Führung lobte Fritz Baur die „zahlreichen Exponate, die mit viel Liebe zum Detail präsentiert werden“. Er dankte dem Museumsteam und dem Präsidium für die Arbeit, um die Geschichte des Roten Kreuzes lebendig zu halten und sowohl Rotkreuzlern als auch der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Bürgermeister Marcus Püster blickte auf die Anfänge des Museums zurück und war sichtlich erfreut über die Gestaltung des Gebäudes und der Räume. Jürgen Bux erinnerte daran, dass Umbau und Renovierung des Gebäudes hin zu einem Museum überwiegend ehrenamtlich geleistet wurde und auch heute noch die ehrenamtliche Arbeit im Vordergrund stehe, ohne die das Museum nicht existieren könne. Er stellte auch weitere Pläne zur künftigen Gestaltung und Präsentation des Museums vor, auf dem Weg von einer Sammlung zum Museum. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Inventarisierung aller Exponate, um die sich aktuell das Museumsteam kümmere.

Im Eintrag ins Gästebuch würdigten Fritz Baur und Gerd Diesel noch mal die Arbeit, die in das Rotkreuz-Museum investiert wird: „Der Weg von Münster nach Schlangen zum DRK-Museum ist immer lohnend – es gibt sehr viel anzuschauen und ein Lerneffekt stellt sich auch ein! Herzlichen Dank allen Mitstreitern des Museums und für die weitere Zukunft alles Gute!“

Startseite
ANZEIGE