1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mitarbeiter demonstrieren mit Konfitüren und Säften vor dem Rathaus

  6. >

Streik beim Faethe-Labor geht weiter: Ende ist nicht in Sicht

Mitarbeiter demonstrieren mit
Konfitüren und Säften vor dem Rathaus

Paderborn

Vor dem Paderborner Rathaus haben am Mittwochmorgen Beschäftigte des Paderborner Faethe-Labors  für mehr Lohn, bessere Arbeitsbedingungen und eine Tarifanbindung demonstriert. Dazu aufgerufen hatte die Gewerkschaft NGG (Nahrung, Genuss und Gaststätten). Sie will den Abschluss von Tarifverträgen für die Mitarbeiter erzielen. 

Von Jörn Hannemann

Betriebsrat Robert Zasso (rechts) fordert mit weiteren Beschäftigten des Faethe-Labors einen Bruttostundenlohn von 16,50 Euro. Derzeit liege er bei 13,50 Euro.  Foto: Jörn Hannemann

Der Streik geht damit in die vierte Woche und ein Ende ist nicht in Sicht. Das Faethe-Labor ist laut NGG nahezu ausschließlich für das Unternehmen Stute im Bereich Lebensmittelsicherheit tätig.  Nach Ansicht der Gewerkschaft sei das Labor zwar offiziell ausgegliedert, aber eng verzahnt mit dem Stute-Konzern. Beispielsweise müssten einzelne Mitarbeiter des Faethe-Labors bei Stute in Abteilungen aushelfen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!