1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mitarbeiterin mit einem Klappmesser bedroht

  6. >

50-jähriger Bünder sorgt für Polizeieinsätze in einem Restaurant und einer Spielothek

Mitarbeiterin mit einem Klappmesser bedroht

Bünde

Ein 50-jähriger Bünder hat am Donnerstag offenbar alkoholisiert für Ärger in der Stadt gesorgt. Am Ende des Abends hatte er sich mehrere Anzeigen eingehandelt.

Der Bünder soll einer Frau in einer Spielothek mit einem Klappmesser gedroht haben, weil sie nicht auf seine Sachen aufpassen wollte. Foto: Colourbox.de

Wie die Polizei mitteilt, meldete sich abends die Mitarbeiterin einer Spielothek und gab an, dass sie von einem Mann mit einem Messer bedroht worden war. Vor Ort an der Bahnhofstraße trafen die Polizeibeamten auf den Tatverdächtigen, der vor der Spielothek saß. Der 50-jährige Bünder war den Beamten bereits aus einem vorherigen Einsatz bekannt, als er ein Restaurant am Bahnhof nicht verlassen wollte und ihm ein Platzverweis erteilt werden musste.

Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann gegen 22 Uhr der Mitarbeiterin mit einem Klappmesser gedroht, weil sie nicht auf seine persönlichen Gegenstände aufpassen wollte. Da sich der 50-Jährige sehr aggressiv und aufbrausend verhielt, informierte die Frau sofort die Polizei.

Auch gegenüber der Polizei besserte sich das Verhalten des Mannes nicht. „Der offensichtlich deutlich alkoholisierte Beschuldigte zeigte sich weiterhin verbal aggressiv gegen die Maßnahmen der Beamten“, so die Polizei. Da der Verdacht bestanden habe, dass der Mann weitere Straf- und Ordnungswidrigkeiten begehen werde, wurde er vorläufig in Gewahrsam genommen. Dagegen leistete der Mann Widerstand: Der Bünder wehrte sich körperlich und beleidigte die Polizeibeamten.

„Mittels einfacher körperlicher Gewalt wurde der Widerstand gebrochen“, schildert die Polizei den weiteren Verlauf des Einsatzes. Den Bünder erwarten mehrere Anzeigen unter anderem wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamten.

Startseite