1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Monumentale Fassadenkunst

  6. >

Zehn Wände in Paderborn werden bis zum 18. September neu gestaltet

Monumentale Fassadenkunst

Paderborn

Auf der Bahnhofstraße vor dem DGB-Haus wird jetzt häufiger gehupt als in normalen Zeiten. Seit Montag entsteht dort monumentale Fassadenkunst. Der Blick der Autofahrer, die an den Parkplätzen an der Florianstraße entlangfahren und auf den Bahnhof zusteuern, geht unweigerlich nach rechts und einige vergessen dabei das Weiterfahren.

Von Dietmar Kemper

Hoch oben im Hubsteiger zeigt Henning Feil alias Norbert 3000, wie die Fassade am Ende aussehen soll. Foto: Jörn Hannemann

Zehn Fassaden innerhalb Paderborns werden beim ersten „Secret City Fassadenfestival“ von fast 30 Graffiti-Künstlern neu gestaltet. „Trostlose Wände werden im besten Fall zu einem neuen Denkmal“, sagt Volker Heisener, in Paderborn besser bekannt unter seinem Künstlernamen Der Goldene Reiter. Der Gewinner der „Kulturnadel“ der Stadt hat sich mit seinem Kumpel Henning Feil („Norbert 3000“) einem markanten Gebäude angenommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!