1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Motorradfahrer schwer verletzt

  6. >

Mit einem Auto zusammengestoßen – 25-Jähriger aus Bünde hat keinen gültigen Führerschein

Motorradfahrer schwer verletzt

Bünde

Bei einem Unfall in Bünde ist am Dienstag ein 25-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Das Motorrad stieß auf der Wichernstraße mit einem Auto zusammen.

Das Motorrad war mit einem nicht zu ihm gehörenden Kennzeichen unterwegs, der Fahrer ohne gültigen Führerschein. Das Auto hatte laut Polizei Vorfahrt. Foto: Kreispolizei Herford

Laut Polizei ereignete sich der Unfall im Einmündungsbereich Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Wichernstraße um 7 Uhr.

Der 25-jährige Bünder fuhr mit seinem Motorrad auf der Wichernstraße in Fahrtrichtung Engerstraße. Zeitgleich fuhr eine 43-jährige Bünderin mit ihrem Auto auf der Friedrich-Ebert-Straße und wollte links in die Wichernstraße abbiegen. Wie die Polizei mitteilt, hatte die 43-Jährige Vorfahrt. Sie sei in den Einmündungsbereich eingefahren, „als sich plötzlich von links der Motorradfahrer mit schneller Geschwindigkeit näherte“.

Die Bünderin habe noch versucht, auszuweichen. Doch die Kollision ließ sich nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der 25-Jährige auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich Wichernstraße/Friedrich-Ebert-Straße gesperrt.

Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das Motorrad zwar ein Kennzeichen aus Niedersachsen, jedoch ein Zulassungssiegel aus Bayern aufwies. Eine Überprüfung ergab, dass das Kennzeichen zu einem im Kreis Osnabrück zugelassenen Anhänger einer Spedition gehört. Zudem ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Das Motorrad wurde sichergestellt, die Ermittlungen dauern an. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf mindestens 2.000 Euro.

Startseite