1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Motorradfahrer wird lebensgefährlich verletzt

  6. >

Schwerer Verkehrsunfall in Lübbecke

Motorradfahrer wird lebensgefährlich verletzt

Lübbecke

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montagvormittag auf der Bohlenstraße (B 65) in Lübbecke in Höhe der Classic-Tankstelle ereignet. Bei der Kollision zwischen einem abbiegenden Pkw und einem Motorradfahrer erlitt der 24-jährige Biker aus Lübbecke lebensbedrohliche Verletzungen.

Die Suzuki des 24-Jährigen blieb auf dem Abbiegestreifen der B 65 schwer beschädigt liegen. Ein Rettungssanitäter kniet neben der Maschine und ordnet seinen Einsatzkoffer. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war eine 42-jährige Opel-Fahrerin aus Lübbecke auf der Bundesstraße in westlicher Richtung unterwegs. Als sie gegen 11.05 Uhr beabsichtigte, nach links auf das Tankstellengelände abzubiegen, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer. Der prallte mit seiner dunklen Suzuki gegen die hintere rechte Seite des Zafira. Bei dem Aufprall verlor der 24-Jährige seinen Helm, wodurch er ohne seinen Kopfschutz auf den Asphalt aufschlug, heißt es im Polizeibericht weiter.

Bohlenstraße für zwei Stunden gesperrt

Ein alarmierter Notarzt sowie eine Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn für die weitere Behandlung ins Lübbecker Krankenhaus. Eine zur Unfallstelle geeilte Angehörige des 24-Jährigen musste ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus nach Rahden gebracht werden. Die Opel-Fahrerin blieb äußerlich unverletzt, schreiben die Beamten.

Die Polizei stellte in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die beiden beteiligten Fahrzeuge sicher. Zudem musste für die Unfallaufnahme das Teilstück der Bohlenstraße zwischen der B 239 und dem Heuweg für gut zwei Stunden gesperrt werden.

Startseite