1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Mülltonnen brennen am Paderborner Pelizaeus-Gymnasium

  6. >

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung – 20.000 Euro Schaden – Unterricht läuft regulär

Mülltonnen brennen am Paderborner Pelizaeus-Gymnasium

Paderborn

Die Polizei ermittelt wegen einer nächtlichen Brandstiftung auf dem Schulhof des Pelizaeus-Gymnasiums am Gierswall und sucht Zeugen. Es brannten vier Abfall-Rollcontainer, wie die Polizei am Vormittag berichtete.

- -

Die Brandstelle am Pelizaeus-Gymnasium. Foto: Polizei Paderborn

Ein Radfahrer, der auf dem Weg zur Arbeit war, alarmierte gegen 4.05 Uhr die Polizei wegen brennender Mülltonnen auf dem Pelizaeus-Schulhof. Die Brandstelle befindet sich auf der Rückseite des Hauptgebäudes (A-Gebäude). Die Behälter, laut Schule Papiermülltonnen, brannten völlig nieder.

Durch die Hitze gingen mehrere Fenster zu Bruch und die Fassade verrußte. Rauch zog durch gekippte Fenster in das Gebäude, wo sich ebenfalls Ruß niederschlug. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Der Unterricht laufe ganz regulär, sagte Schulleiter Peter Lütke Westhues dieser Zeitung. Zwei Räume seien vorübergehend gesperrt. Dort steht eine Grundreinigung an.

„Wir haben großes Glück gehabt!“, schreibt der Schulleiter auf der Homepage der Schule. „Der Schul- und Unterrichtsbetrieb kann uneingeschränkt stattfinden, ebenso wie der Elternsprechtag am kommenden Freitag (12.11.) und Montag (15.11.).“

Mit einem Flatterband ist die Brandstelle am Pelizaeus-Gymnasium abgesperrt. Foto:

Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwoch vor 4.05 Uhr auf dem Schulhof oder nahe des Pelizaeus-Gymnasiums verdächtige Personen gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05251/3060.

Der Schaden an der Fassade des A-Gebäudes am Morgen nach dem Feuer. Foto:
Startseite
ANZEIGE