1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Multi-Kleinfeld als Sportplatz-Ersatz?

  6. >

Debatte um die Zukunft der Anlage in Vörden: Grüne bringen Konzept für Bauland-Ausweisung und alternative Bewegungsstätte ein

Multi-Kleinfeld als Sportplatz-Ersatz?

Marienmünster

Soll die Sportanlage in Vörden bei Bedarf perspektivisch als Bauland ausgewiesen werden? Diese Frage ist auch im Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen kontrovers diskutiert worden. Die Grünen sagen „ja“ – und stellten diesbezüglich ein Konzept vor, dass auch alternative Sportmöglichkeiten für Vörden vorsieht.

Von Dennis Pape

In unmittelbarer Nähe zum Sportplatz soll in Vörden ein Baugebiet für 28 Grundstücke entstehen. Bietet die Anlage Potenzial für weitere Häuser? Foto: Josef Suermann

Einmal mehr entbrannte in einem politischen Gremium eine hitzige Debatte bezüglich der Zukunft der Sportstätte in Vörden. Bürgermeister Josef Suermann wies erneut darauf hin, dass es in erster Linie um eine perspektivische Entscheidung gehe – um womöglich nicht auf Jahre in eine Fläche zu investieren, die nicht mehr als Sportstätte oder ähnliches gebraucht werde. „Wir haben in Marienmünster pro Einwohner die größte Anzahl an Grünlandsportfläche in ganz NRW“, sagte er.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!