1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Musik und Lesungen auf dem Friedhof

  6. >

Pläne zur Aufwertung des Alten Friedhofs in Bielefeld-Sennestadt

Musik und Lesungen auf dem Friedhof

Bielefeld

Der Alte Friedhof in Sennestadt ist noch ein Insidertipp, wird erst von wenigen als Park genutzt. Das soll sich ändern. Das Areal am Ramsbrockring, das als Friedhof so gut wie ausgedient hat – Grabstellen werden nicht mehr belegt – soll im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (Insek) aufgewertet werden

Von Kerstin Sewöster

Eine grüne Oase ist der Alte Friedhof in Sennestadt schon jetzt. Nun soll er als Erholungsraum aufgewertet und auch für Veranstaltungen genutzt werden. Foto: Peter Bollig

Das Landschaftsarchitekturbüro Scape hat ein Konzept erarbeitet, das in der nächsten Bezirksvertretersitzung am Donnerstag, 9. Juni, vorgestellt wird. Ein Ruhe- und Gedenkort mit Erholungsfunktion soll aus dem Alten Friedhof inklusive des Geländes der Gärtnerei im nördlichen Bereich werden. Das gesamte Gelände umfasst knapp 25.000 Quadratmeter.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE