1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Musikschule informiert online

  6. >

Die Löhner Einrichtung bietet am 29. Mai einen digitalen Tag der offenen Tür an

Musikschule informiert online

Löhne

Die Musikschule Löhne lädt zum Tag der offenen Tür ein – in Zeiten der Pandemie wird es in diesem Jahr allerdings eine Digitalveranstaltung.

Musiklehrerin Karoline Winter von der Musikschule Löhne unterrichtet digital. Foto: Musikschule Löhne

Die Erfordernisse zur Bewältigung der Corona-Einschränkungen haben in vielerlei Hinsicht Entwicklungen in der digitaler Kommunikation befördert. Das gilt in besonderem Maße auch für die Löhner Musikschule, die in kürzester Zeit ihren Unterricht auf digitale Wege umgestellt hat.

„Die Findeisen-Stiftung hat Endgeräte für die Lehrkräfte spendiert – und nach mehr oder weniger ausgedehnten Testphasen konnte der Unterricht beginnen“, berichtet Musikschulleiter Gerhard Sowa.

Aber nicht nur der Präsenzunterricht konnte über weite Strecken nicht stattfinden, ebenso die Veranstaltungen. „Hier digitalen Ersatz zu entwickeln, war fast nicht möglich“, ergänzt der Leiter der Einrichtung. Einzig der Tag der offenen Tür soll jetzt online am Samstag, 29. Mai, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr erfolgen.

Beim Tag der offenen Tür geht es eigentlich darum, Instrumente anzuschauen, vorgeführt zu bekommen und selbst auszuprobieren. „Bei Interesse kann man sich anmelden und nach den Sommerferien mit einem Instrument anfangen“, sagt Gerhard Sowa.

Es gibt auch Videos

Wie das nun digital funktionieren kann, dazu hat sich die Musikschule einiges einfallen lassen. So soll der digitale Tag der offenen Tür ablaufen: Am 29. Mai sitzen in der Zeit von 11 bis 14 Uhr die Lehrkräfte für alle in der Musikschule angebotenen Fächer vor ihren Computern.

Der Zugang für Interessenten ist ganz leicht und funktioniert mit einem Smartphone, Tablet oder PC. Auf der Internetseite der Musikschule (musikschule.loehne.de) findet man unter „Aktuelles“ die Namen und Links zu den Fachlehrerinnen und -lehrern.

„Man klickt einfach auf den Zoom-Link. Schon ist man im Warteraum – und die angewählte Lehrkraft lässt die Interessenten herein, auf Wunsch auch einzeln oder in kleinen Gruppen. Dann können alle Fragen zum Unterricht, zu den Instrumenten, zu Unterrichtszeiten, Kosten, Schnupperstunden und Anmeldemöglichkeiten gestellt werden“, berichtet der Musikschulleiter.

Außerdem gibt es noch einen weiteren Link, der zur YouTube-Playlist der Musikschule führt. Hier werden alle Instrumente von den Lehrerinnen und Lehrern in kleinen Videos vorgestellt. Diese stehen ab spätestens Donnerstag, den 27. Mai, auf der Internetseite zur Verfügung.

Startseite