1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Katastrophe abgewendet: Angeschossene Tür und viele Fragen nach Amokalarm in Bielefeld

  6. >

Strikte Befolgung des Notfallplans - Täter psychisch vorerkrankt

Katastrophe abgewendet: Angeschossene Tür und viele Fragen nach Amokalarm an Berufskolleg

Bielefeld

Eine angeschossene Lehrerzimmertür und Ratlosigkeit. Damit bleiben Lehrer, Schüler und Eltern am Berufskolleg Senne nach dem Amokalarm vom Freitag am ersten Tag der Ferien zurück.

Von Stephan Rechlin

Gut 150 Kräfte des nordrhein-westfälischen Spezial Einsatz Kommandos (SEK) haben am Bielefelder Senne-Berufskolleg Schlimmeres verhindert. Foto: Christian Müller

Den Motiven des 20 Jahre alten Täters gehen von Montag an Psychiater in der forensischen Psychiatrie der Klinik Eickelborn (Lippstadt) auf den Grund. Der zuständige Richter des Landgerichts Bielefeld erließ am Samstag einen Unterbringungsbefehl. Schon früh am Samstag, teilte Polizeisprecher Stefan Bökenkamp mit, hätten sich deutliche Hinweise auf eine „psychiatrische Problemlage“ bei dem jungen Mann ergeben. Später sei eine psychische Vorerkrankung diagnostiziert worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE