1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nach Internet-Flirt: Mann (56) mit Nacktbildern erpresst

  6. >

Bünder sollte dreistelligen Euro-Betrag zahlen – nun ermittelt die Polizei

Nach Internet-Flirt: Mann (56) mit Nacktbildern erpresst

Bünde

Es begann als harmloser Internet-Flirt, wurde dann aber ein Fall für die Polizei: Nachdem ein 56-Jähriger Nacktbilder von sich an seine vermeintliche Chat-Partnerin geschickt hatte, wurde er mit den kompromittierenden Aufnahmen erpresst.

Von Daniel Salmon

Nicht selten suchen Kriminelle ihre Opfer über soziale Netzwerke im Internet. Dabei kann aus einer vermeintlichen Internet-Romanze schnell ein wahrer Albtraum werden, wenn die Erpresser Foto: dpa/Yui Mok

Nach Angaben von Kreispolizeisprecherin Simone Lah-Schnier war der Bünder vor einiger Zeit auf einer Social-Media-Plattform von einer ihm bis dahin unbekannten Frau angeschrieben worden. Zunächst habe sich zwischen den beiden ein netter, unverfänglicher Kontakt entwickelt. Dann wurde es aber scheinbar immer intimer. Und schließlich sei der 56-Jährige darum gebeten worden, Nacktaufnahmen von sich zu machen und seiner Flirtpartnerin zuzuschicken. „Dies tat der Mann dann auch“, so die Behördensprecherin. Ein Fehler, wie sich rasch herausstellen sollte. Denn die Chat-Romanze nahm nach dem Versenden der Bilder ein abruptes Ende. Stattdessen sollte der Bünder nun einen dreistelligen Euro-Betrag an die Unbekannte – von der unklar ist, ob es sich überhaupt um eine Frau handelt – überweisen. Andernfalls würden die Nacktfotos öffentlich gemacht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!