1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Nachhaltigkeit fängt im Kleinen an“

  6. >

Ausstellung des Vereins „Lippe im Wandel“ beginnt an diesem Montag im Bürgerhaus Schlangen – Ökologischen Fußabdruck berechnen

„Nachhaltigkeit fängt im Kleinen an“

Schlangen

Wer in Deutschland wohnt, kann sich glücklich schätzen – das geht aus dem aktuellen „Global Happiness Report“ der Vereinten Nationen hervor. Die Bundesrepublik landete in dem Ranking 2021 unter den Top Ten der glücklichsten Länder weltweit. Wie nachhaltiges Glück aussehen kann, ohne die Umwelt, andere Menschen oder kommende Generationen zu schädigen, zeigt eine vom Detmolder Verein „Lippe im Wandel“ veranstaltete Ausstellung, die von diesem Montag an im Bürgerhaus Schlangen zu sehen ist.

Von Klaus Karenfeld

Unterstützen die Ausstellung zum nachhaltigen Handeln (von links): Joachim Woite, Leiter der offenen Jugendarbeit Schlangen, Bürgermeister Marcus Püster, Sabine Müller und Hannah Fitzner vom Verein Lippe im Wandel sowie Edeltraud Kuhlmeier. Foto: Klaus Karenfeld

Die Herausforderungen der Menschheit sind groß: angefangen beim fortschreitenden Klimawandel über das weltweite Artensterben bis hin zu immer knapper werdenden Ressourcen wie Trinkwasser. „Sich in dieser Situation allein auf die große Politik zu verlassen, wäre nicht richtig“, ist Sabine Müller, Vorstandsmitglied von „Lippe im Wandel“, überzeugt: „Nachhaltigkeit fängt im Kleinen an und kann das eigene Gefühl von Glück und Sinnhaftigkeit beflügeln.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!