1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nachwuchs Arbeit im Home-Office erleichtern

  6. >

Bildungszentrum der KHWE stattet Auszubildende mit Laptops aus

Nachwuchs Arbeit im Home-Office erleichtern

Brakel

Auch der Alltag von Isabel Knap ist mit der Corona-Pandemie mächtig durcheinander gewirbelt worden. Bereits vor mehreren Monaten ist der Theorie-Unterricht der 20-Jährigen, die derzeit eine Ausbildung zur Pflegefachkraft am Bildungszentrum der KHWE in Brakel absolviert, von der Schulbank ins Home-Office verlagert worden.

Dank des „Digital-Pakt Schule“ der Bezirksregierung Detmold stattet das Bildungszentrum der KHWE ihre Auszubildenden mit Laptops aus. Schulleitung Ute Pägel überreicht unter anderem den beiden Pflegeschülerinnen Isabel Knap (links) und Jana Sandner ein mobiles Gerät. Foto: KHWE

„Leider besitze ich privat nur ein Tablet, mit dem das mobile Arbeiten alles andere als einfach ist“, gibt Isabell Knap zu – und freut sich jetzt über eine besondere Geste des Bildungszentrums.

Aus Fördermitteln des „Digital-Pakt Schule“ der Bezirksregierung Detmold konnte die Schule nun zahlreiche Laptops für ihre Auszubildenden im Kreis Höxter anschaffen. „Diese sind vor allem für Schüler gedacht, die sich neben den Kosten für eine mögliche Mietwohnung oder ein Auto keine passende technische Ausstattung für ein vernünftiges Arbeiten im Home-Office leisten können“, sagt Ute Pägel, Schulleitung des Bildungszentrums der KHWE.

Sie weiß, dass ihre Auszubildenden zu Hause immer wieder vor Herausforderungen gestellt werden und das Lernen für die Ausbildung zur Pflegefachkraft im Home-Office alles andere als einfach ist.

Pägel: „Dennoch stehen unsere Lehrkräfte ihnen in dieser Zeit auch online und telefonisch mit Rat und Tat zur Seite.“

Dennoch: „Mal eben ein Dokument ausfüllen oder ein Arbeitsplatt im PDF-Format öffnen, ist ohne einen dafür geeigneten Laptop nur schwer möglich“, sagt Isabel Knap und freut sich, mit dem Leihgerät der Schule und dank der Bezirksregierung Detmold zu Hause vernünftig arbeiten zu können.

Auch Jana Sandner hat einen der Laptops in ihren Rucksack gepackt: „Wir freuen uns, dass uns damit ein einfacheres Lernen während der Corona-Pandemie ermöglicht wird“, sagt die 20-Jährige, die trotz der modernen Ausstattung für zu Hause eines vermisst: „Mit meinen Kollegen endlich wieder gemeinsam in der Schule für unseren Traumjob in der Pflege zu pauken.“

Startseite