1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nah an den Menschen sein

  6. >

Caritasverband eröffnet in Steinheim neue Filiale

Nah an den Menschen sein

Steinheim

Am 1. Juni hat der Caritasverband für den Kreis Höxter im Gesundheitszentrum Steinheim neue und moderne Räume bezogen. In Zukunft können Ratsuchende aus der Region vor Ort Beratung und Unterstützung erhalten, ohne lange Anfahrtszeiten in Kauf nehmen zu müssen. Die Steinheimer Caritas-Filiale soll ein Modell für den gesamten Kreis Höxter werden.

Ende Mai richteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas die neuen Räume ein, seit dem 1. Juni finden dort Beratungen statt.Unser Foto zeigt Caritasvorstand Thomas Rudolphi und Julia Becker-Keller, Mitarbeiterin der Sucht- und Drogenberatung. Foto: Flüter/CV Höxter

Die neuen Beratungsräume sind schnell und barrierefrei zu erreichen. Sie liegen im Erdgeschoss des Gesundheitszentrums an der Bahnhofsallee 12, direkt gegenüber dem Eingang. Zu der Einheit gehören zwei helle Beratungsräume, ein Wartebereich, Toiletten und Funktionsräume.

Die Räume sind renoviert und komplett neu möbliert. Die Einrichtung ist so konzipiert, dass eine multifunktionale Nutzung möglich ist. „Hier sollen Beratung und Therapie stattfinden“, sagt Thomas Rudolphi, Vorstand des Caritasverbandes. „Wir laden hier auch Selbsthilfegruppen ein und führen Arbeitstreffen, Sitzungen oder kleinere Fortbildungen durch.“

Die neue Caritas-Filiale steht für einen Neustart des Verbandes in Steinheim. Seit dem Ausbruch der Pandemie hatten viele Beratungen online oder über das Telefon stattgefunden. Die ehemaligen Beratungsräume im alten Steinheimer Pfarrheim wurden kaum noch genutzt. „Aber wir haben immer Beratungen in Präsenz durchgeführt, wenn das sinnvoll erschien“, sagt die Diplom-Pädagogin Julia Becker-Keller, Mitarbeiterin der Sucht- und Drogenberatung im Caritasverband. Seit Anfang Juni finden die Beratungen in den neuen Räumen statt. Sobald die Corona-Auflagen das erlauben, sollen sich dort auch Gruppen treffen können. Die Anmeldung und Terminvergabe geschehen über die zentrale Telefonnummer der Caritas oder per E-Mail.

Bei den Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes kommt die neue Arbeitsumgebung gut an. „Die Räume haben eine offene, angenehme Ausstrahlung. Die Einrichtung ist praktisch und gemütlich“, sagt Julia Becker-Keller. „Die harmonische Atmosphäre erleichtert es, eine gute Beziehung zu den Klienten und Besuchern aufzubauen.“

Für Thomas Rudolphi ist der neue Standort ein Glücksgriff. „Wir haben lange in Steinheim nach neuen Räumen gesucht“, sagt er. „Mit unseren Diensten passen wir gut zu den anderen Praxen und Therapieangeboten im Gesundheitszentrum. Wir sind froh, dass wir ein ansprechendes und modernes Umfeld für die soziale Arbeit mit Menschen gefunden haben.“ In der Kreisverwaltung stößt die Planung des Caritasverbandes auf positives Interesse. Unterstützt wurde der Caritasverband in Steinheim auch von der Stiftung Wohlfahrtspflege und dem Land NRW. Die offizielle Einweihung soll im Herbst gefeiert werden.

Rudolphi verspricht sich von der Caritas-Filiale in Steinheim eine Signalwirkung. Der Caritasverband will seine flächendeckende Präsenz im Kreis verstärken. Auch die anderen Filialen des Verbandes sollen nach und nach ausgebaut werden. „Wir wollen den Menschen nahe sein“, sagt Thomas Rudolphi. „Niemand soll mehr lange Fahrzeiten in Kauf nehmen, um sich von uns beraten zu lassen.“

In der Caritas-Filiale Steinheim sind viele verschiedene Dienste des Verbandes tätig: Sucht- und Drogenberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst, Integrationsagentur für Antidiskriminierungsarbeit, Schwangerschaftsberatung, Kurberatung für Mütter, Kinder und Väter, Migrationsberatung, Erziehungsberatung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Frühförderung und Beratung sowie die neue Kurberatung des Verbandes, die sich an pflegende Angehörige wendet.

Anmeldung und Terminabsprache für Caritas-Beratungen in Steinheim, Bahnhofsallee 12: Tel.: 05272/371460; E-Mail: info@bz-brakel.de

Startseite