1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Naschgarten für Menschen und Tiere

  6. >

Nachbarschaftsverein Paderborn Ost pflanzt neue Streuobstwiese im Tausendquell-Park

Naschgarten für Menschen und Tiere

Paderborn

Strahlender Sonnenschein begleitete die Pflanzaktion der neuen Streuobstwiese im Tausendquell-Park. Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Nachbarschaft Paderborn Ost packten kräftig mit an und setzten die ersten acht Obstbäume in die Pflanzlöcher, richteten die Hochstämme fachgerecht aus und rammten stabile Baumpfähle in die Erde.

Für die neue Streuobstwiese haben die Mitglieder des Nachbarschaftsvereins jetzt die ersten acht Obstbäume im Tausendquell-Park geplanzt Foto: Nachbarschaft Paderborn Ost

Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt zeigte sich sichtlich beeindruckt von der zupackenden Art der Menschen im Quartier. Entstanden ist die Aktion des Nachbarschaftsvereins durch eine Idee der Nature Fans, der Kinder- und Jugendgruppe. Streuobstwiesen sind bekanntlich ein wertvolles Kulturbiotop und bieten wichtige Lebensräume für zahlreiche Pflanzen und Tiere. Warum also nicht ein solch herrliches Stück Natur in die Stadt holen?

Der Tausendquell-Park im Osten der Stadt bot sich für das Anlegen einer solchen Streuobstwiese innerhalb des Stadtviertels perfekt an. Großzügige Wiesen, ein attraktiver Spielplatz und Sitzbänke laden viele Erholungssuchende ein.

So passt der kleine Obstgarten ins Konzept und wurde von der Stadt Paderborn unterstützt: die sorgfältig ausgewählten Apfel, Birnen- und Kirschbäume bilden die Basis für eine Obstwiese, die später mit einem Mirabellen- und Zwetschgenbaum sowie Beerensträuchern ergänzt wird.

Rückzugsort für Vögel, Schmetterlinge und Insekten

Über Nisthilfen für Vögel und ein Insektenhotel denken die Nature Fans auch schon nach, aber wichtig ist ihnen die jährliche Pflege „ihrer“ Obstwiese. Ihr nachhaltiger Beitrag zum Umweltschutz soll erfolgreich wachsen, mit blühenden Obstbäumen erfreuen und als wichtiger Rückzugsort für Vögel, Schmetterlinge und Insekten dienen.

Nicht nur die tierischen Bewohner können sich über ein zusätzliches attraktives Nahrungsangebot freuen. Auch für die Menschen im Wohnviertel ist das frische Obst in Zukunft eine für alle, die vorbeischauen – im Naschgarten für Menschen, Vögel und Insekten.

Startseite
ANZEIGE