1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Nester unter 10 Meter sind verfahrensfrei“

  6. >

Wende im Streit um Storchenhorst-Rückbau? – „Höhe ist entscheidend“: NRW-Bauministerium gibt der Nabu-Kreisgruppe recht

„Nester unter 10 Meter sind verfahrensfrei“

Stemwede/Preußisch Oldendorf

Nach wie vor ist die Kritik in Stemwede und Preußisch Oldendorf heftig.

Von Dieter Wehbrink

Wenn Storchenhorste eine Höhe von unter 10 Metern haben, sind sie laut Nabu nicht genehmigungspflichtig. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat dies bestätigt. Foto: Swen Pförtner/dpa

Der Kreis Minden-Lübbecke verlangt das Entfernen von zwei Storchennestern in Levern und Getmold, die nahe der Windräder stehen (wir berichteten). Windräder und Störche vertrügen sich nicht, deshalb müssten die Nester weg, lauten die Argumente aus dem Mindener Kreishaus. Man könne die Storchenhorste ja „versetzen – weiter weg von den Turbinen“, meinen die zuständigen Mitarbeiter der Mindener Verwaltung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!