1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nett, freundlich und unbequem

  6. >

Bürgermeister verabschiedet das alte und begrüßt das neue Jugendparlament der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock mit Dank und Hochachtung

Nett, freundlich und unbequem

Schloß Holte-Stukenbrock

Das gerade gewählte Jugendparlament hat in der konstituierenden Sitzung am Mittwoch gleich ein Demokratiestück hingelegt: In einer Kampfabstimmung bestimmten die 13 gewählten Mitglieder Henri Lindner zum kommissarischen Vorsitzenden. Der tatsächliche Vorstand soll gewählt werden, wenn sich alle kennengelernt haben.

Von Monika Schönfeld

Im Rathaus herrscht generell Maskenpflicht, nur Sekunden fürs Foto haben die Jugendlichen sie abgenommen: Das Jugendparlament, betreut von (vorne von links) Barbara Fleiter und Christiane Vornholt aus der Stadtverwaltung, besteht aus Jona Altemeier, Carolin Broeker, Justin Hermey, Emina Jusic, Henri Lindner, Johanna Dyck, Jana Otto, Jean Fabrice Quakernack, Santos Strüwe, Henry Solz, Silas Steinbeck und Emma Wichmann-Glaser. Freiwillige Mitglieder sind Eduarta Dognani, Johannes Potthoff, Mana Rahnama, Havin Altun, Max Heldberg, Lara Konredel und Melissa Matuschke. Foto: Monika Schönfeld

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr verabschiedete die Mitglieder des achten Jugendparlaments, die nicht mehr angetreten waren, mit einer Urkunde. „Meine Hochachtung! Das war ein sehr aktives Jugendparlament – nett, freundlich und unbequem. Darum geht es ja. Die Jugendlichen sollen kritisch fragen, so dass wir mal wieder ins Nachdenken kommen, warum wir das so tun, wie wir es tun.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!