1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Neubau rückt in greifbare Nähe“

  6. >

Reaktionen auf das Gutachten zur Krankenhauslandschaft im Kreis Minden-Lübbecke

„Neubau rückt in greifbare Nähe“

Bad Oeynhausen

Mit Zuversicht und Erleichterung haben Bad Oeynhausens Bürgermeister Lars Bökenkröger und die Geschäftsführerin des Herz- und Diatbeteszentrums, Dr. Karin Overlack, auf das vorgestellte Gutachten zur neuen Krankenhauslandschaft im Kreis Minden-Lübbecke reagiert.

Von Claus Brand

Für Bad Oeynhausen schlägt das Gutachten einen abgespeckten Neubau des Krankenhauses (Foto) unter Einbezug der Auguste-Viktoria-Klinik vor. Entstehen soll er direkt neben dem HDZ.Für Bad Oeynhausen schlägt das Gutachten einen abgespeckten Neubau des Krankenhauses (Foto) unter Einbezug der Auguste-Viktoria-Klinik vor. Entstehen soll er direkt neben dem HDZ. Foto: Mühlenkreiskliniken

Nach der Präsentation äußerte sich Bürgermeister Lars Bökenkröger zum Gutachten, das neben dem Neubau einer Klinik im Norden von Lübbecke, mit einem Verzicht auf den Standort Rahden, einen weiteren in Bad Oeynhausen, auch als wirtschaftlichste Variante favorisiert – mit der August-Viktoria-Klinik (AVK) unter einem Dach. Und dies vor allem vor dem Hintergrund der weiteren Zusammenarbeit mit dem Herz- und Diabeteszentrum (HDZ): „Das ist ein guter Tag für den Gesundheitsstandort Bad Oeynhausen. Ein Neubau ist in greifbare Nähe gerückt“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!