1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Neue LED-Technik wie im Olympiastadion

  6. >

Paderborner Firma Major Lighting hat Sportplatz des VfL Thüle umgerüstet – Verein spart mehr als 70 Prozent der bisherigen Energiekosten

Neue LED-Technik wie im Olympiastadion

Thüle/Paderborn

Mehr als 80 Lux sind nun möglich. Früher funzelte das Flutlicht auf der Sportanlage des VfL Thüle eher, denn die alte Anlage schaffte nur maximal 40 Lux. Wer Fußball spielt oder gespielt hat, weiß, was das bedeutet: Der Ball ist nun deutlich besser zu erkennen, was bei Kopfballduellen oder für die Torhüter von entscheidender Bedeutung sein kann.

Von Matthias Band

Das illuminierte Olympiastadion in Berlin. Dort wird im Prinzip dieselbe Lichttechnik eingesetzt wie in Thüle. Foto: Lanz Manufaktur

„Wir lagen mit unserer Bestandsanlage weit unter der geforderten Beleuchtungsstärke. Unsere neue LED-Flut­licht­anlage ist nun ein Vorzeigeobjekt im Kreis Paderborn“, sagt Hans-Josef Kamp, Vorsitzender des VfL Thüle. Die Beleuchtungsstärke, die in der DIN-Norm 12193 für Sportstättenbeleuchtung festgelegt ist, definiert eine Mindestbeleuchtungsstärke für alle Breitensportarten. Für den Amateursport muss der Platz demnach mit durchschnittlich 75 Lux ausgeleuchtet werden. Für Verbands- und Oberligaspiele sind sogar 500 Lux vorgeschrieben. Lux beschreibt den Lichtanteil, der auf eine bestimmte Fläche fällt. „Bei unserer Alt-Anlage war nicht nur der Ball schlecht zu erkennen, auch das Verletzungs­risiko unserer Spieler war unter dem schummerigen Fluchtlicht deutlich höher“, erläutert Kamp.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!