1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Neue Prüfaufträge zur Verlegung des ZOB in Bad Oeynhausen

  6. >

Verwaltung soll nachhaltige Entwicklung am jetzigen Standort prüfen – Gespräche mit DB Netz AG über Durchstich

Neue Prüfaufträge zur Verlegung des ZOB in Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen

Wird der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) an einen neuen Standort jenseits der Nordbahntrasse in den Sültebusch verlegt oder bleibt der zentrale Knotenpunkt für den öffentlichen Personennahverkehr, wo er ist? Mit dieser Frage hat sich am Donnerstagabend zum wiederholten Mal der Ausschuss für Stadtentwicklung bei seiner Sitzung im Bürgerhaus Rehme befasst.

Von Malte Samtenschnieder

Aufgrund der hohen Auslastung des bisherigen ZOB wird seit langem über eine Verlegung diskutiert. Zur Entscheidungsfindung wurden verschiedene Prüfaufträge beschlossen. Foto: Louis Ruthe/Archiv

Vor der letztlich einstimmigen Beschlussfassung wurde die Verwaltungsvorlage auf Antrag der CDU-Fraktion in verschiedenen Punkten geändert. Wie Dirk Büssing erläuterte, sollen nicht nur verschiedene Varianten einer Verlegung des ZOB in den Blick genommen werden. Bis Mitte 2022 sollen zudem Aussagen zu den „Möglichkeiten der nachhaltigen Entwicklung und Bestandssicherung des derzeitigen ZOB unter Einbeziehung der vorhandenen öffentlichen Verkehrsflächen und Räume“ getroffen werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!