1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Neue Sirenen laufen auch mit Akku

  6. >

Hansestadt Warburg will sich besser auf Gefahrenlagen vorbereiten – Drei weitere Standorte in Kernstadt geplant

Neue Sirenen laufen auch mit Akku

Warburg

Es brennt, eine Weltkriegsbombe wird bei Bauarbeiten entdeckt, ein Orkan zieht auf oder ein Hochwasser ist im Anmarsch: Bei all diesen Gelegenheiten müssen die Bürger gewarnt werden. Am schnellsten geht das über die Sirenen in der Kernstadt und den Dörfern. Doch die Anlagen sind in die Jahre gekommen – und sollen nun im Warburger Stadtgebiet modernisiert werden.

Von Jürgen Vahle

Sie wollen den Ausbau und die Modernisierung der Sirenen in der Stadt voranbringen. Dazu soll in Kürze auch auf dem Altbau des Hüffertgymnasiums (Hintergrund) eine neue Anlage installiert werden: (von links) 1. Beigeordneter Andreas Niggemeyer, Viktoria Baacke (Ordnungsamt), Bürgermeister Tobias Scherf und Feuerwehr-Chef Jürgen Rabbe mit einer Hochleistungssirene für den mobilen Einsatz, sowie Ordnungsamtsleiter Andreas Scholle. Foto: Jürgen Vahle

Grundlage ist eine Überprüfung aller Sirenenstandorte, die im Juni 2021 stattgefunden hat. Gemeinsam mit einer Fachfirma hat die Feuerwehr eine Übersicht erstellt. Und die hat einen Bedarf an Modernisierungen in vielen Orten und der Kernstadt aufgelistet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE