1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Neue Stationen für den „Piks“ gegen Corona

  6. >

Kreis Minden-Lübbecke schickt mobiles Impfteam in weitere Städte

Neue Stationen für den „Piks“ gegen Corona

Kreis Minden-Lübbecke

Auch in der kommenden Woche ist das mobile Impfteam des Kreis-Impfzentrums unterwegs, um so niedrigschwellig wie möglich Bürgerinnen und Bürgern eine Impfung gegen Corona anzubieten.

Rund 80 Prozent der Erwachsenen in NRW sind bereits wenigstens einmal gegen Corona geimpft, teilt die Kreisverwaltung mit. Nun gehe es darum, die noch Ungeimpften zu erreichen. Foto: Kreis Coesfeld

Wie die Kreisverwaltung mitteilt, plant das Impfzentrum folgende Impfaktionen:

Montag, 13. September, 15 Uhr, Porta Westfalica, Jobcenter, Hauptstraße 4a;

Dienstag, 14. September, 15 Uhr, Bad Oeynhausen, Jobcenter, Steinstraße 20;

Mittwoch, 15. September, 12 Uhr, Espelkamp, Jobcenter, Trakehner Straße 12 (im Berufskolleg);

Mittwoch, 15. September, 15.30 Uhr, Espelkamp, Nachbarschaftszentrum Erlengrund, Gabelhorst 38;

Donnerstag, 16. September, 15 Uhr, Porta Westfalica-Kleinenbremem, EDEKA Tebbe, Am Dornbach 2;

Freitag, 17. September, 15 Uhr, Minden, Begegnungsstätte Bärenkämpen, Sieben Bauern 20A.

Parallel dazu sind die mobilen Impfteams in der nächsten Woche an fünf Schulen im Kreisgebiet im Einsatz. Der Kreis Minden-Lübbecke beteiligt sich damit an der Aktionswoche #HierWirdGeimpft des Bundesgesundheitsministeriums vom 13. bis zum 19. September.

„In den vergangenen Wochen und Monaten wurden in Nordrhein-Westfalen gut 23 Millionen Impfungen gegen Covid-19 durchgeführt“, informiert die Kreisverwaltung. „Rund 80 Prozent der Erwachsenen sind damit mindestens einmal geimpft. Nun geht es darum, den noch Ungeimpften schnell und unkompliziert die Möglichkeit zu geben, sich und andere zu schützen.“

Startseite