1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Neues Gymnasium auf der Kippe

  6. >

Das von der Stadt Bielefeld favorisierte Handwerkerbildungs-Zentrum am Kleiberweg ist verkauft

Neues Gymnasium auf der Kippe

Bielefeld

Ein Rechtsstreit droht den Neubau eines neuen Gymnasiums in Bielefeld um viele Jahre zu verzögern. Das von der Stadt gewünschte Areal am Kleiberweg, das ehemalige Handwerkerbildungs-Zentrum, ist längst verkauft.

Von Stephan Rechlin

Das von der Stadt gewünschte Areal am Kleiberweg, das ehemalige Handwerkerbildungs-Zentrum, ist verkauft. Hier sollte eigentlich ein neues Gymnasium entstehen. Foto: Bernhard Pierel

In der Vollversammlung der Handwerkskammer wurde am Mittwoch bekannt, dass die Kammer ihr Areal bereits im Juni 2021 zum Preis von 2,5 Millionen Euro „plus Nachschlag“ verkauft hat – dem Vernehmen nach an einen Herforder Immobilienentwickler. Erst viel später, im März 2022, meldete die Stadt die Nutzung ihres Vorkaufsrechtes an. Sie wollte den neuen Inhaber dafür entschädigen. Doch der zog erst einmal vor Gericht. Die Frage dort lautet, wie lange so ein Verkaufsrecht eigentlich noch ausgeübt werden darf, wenn es längst einen notariell beurkundeten Verkauf gibt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE