1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nicht online bestellen – daheim einkaufen

  6. >

„Heimat shoppen“: IHK startet in Höxter Kampagne für lebendige Innenstadt

Nicht online bestellen – daheim einkaufen

Höxter

Ein gesunder Innenstadthandel hält Städte wie Höxter lebendig. „Die Stadt Höxter als Einkaufsstandort mit regionaler Bedeutung muss gestärkt werden“, erklärte Jürgen Behlke, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen (IHK) und Leiter der Zweigstelle Paderborn und Höxter zur neuen IHK-Aktion „Heimat shoppen“ beim Stadtrundgang in der Kreisstadt. Ziel des Projektes sei es, Kunden und Besucher der Innenstadt auf die Bedeutung und die Rolle des stationären Handels, der Gastronomie und der Innenstadt-Dienstleister aufmerksam zu machen. „Und das am besten im Schulterschluss zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft“, betonte Behlke.

Von Michael Robrecht

Höxter-Rundgang „Walk & Talk“: (von links) Bürgermeister Daniel Hartmann, Landrat Michael Stickeln, Dr. Joachim Avenarius (Dehoga), Jürgen Knabe (Vorsitzender WG Höxter), Jens Klingemann (2. Vorsitzender WG Höxter), Prof. Johannes Beverungen (Vorstand des Handelsverbandes OWL), Stefan Menne (Gastronom Höxter) und Jürgen Behlke, Geschäftsführer der IHK Ostwestfalen. Foto: Michael Robrecht

Deshalb nahmen am Stadtrundgang in Höxter unter dem Motto „Walk & Talk“ neben ihm auch Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann, der Landrat des Kreises Höxter, Michael Stickeln, Prof. Johannes Beverungen (Vorstand des Handelsverbandes OWL), Dr. Joachim Avenarius (Vizepräsident Dehoga Ostwestfalen) und weitere Innenstadtakteure teil. Aufgesucht wurden dabei Handelsunternehmen und Gastronomiebetriebe, um die Aktion öffentlichkeitswirksam bekannt zu machen und die Stärken und das Engagement der Branchen sowie die Notwendigkeit eines gesunden, stationären Handels für eine lebendige und attraktive Innenstadt hervorzuheben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!