1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Noch 163 akute Corona-Infektionen

  6. >

16 Menschen werden im Kreis Herford wegen Covid 19 im Krankenhaus behandelt – zwei 71- und 75-jährige Männer aus Herford verstorben

Noch 163 akute Corona-Infektionen

Kreis Herford

Im Zuge der Pandemie sind zwei Männer aus Herford verstorben. Sie waren 71 und 75 Jahre alt. Das hat das Kreisgesundheitsamt jetzt mitgeteilt.

So verteilen sich die gegenwärtig noch 163 akuten Corona-Onfektionen auf das Kreisgebiet. In Rödinghausen gibt es keine akuten Fälle mehr, in Enger nur noch vier. Foto: Kreis Herford

Insgesamt sind kreisweit bislang 181 Todesfälle bekannt geworden, wobei 160 Menschen an Corona und 21 mit Corona gestorben sind.

Wie das Landeszentrum Gesundheit spricht auch das Kreisgesundheitsamt von neun weiteren Corona-Infektionen, die seit Dienstag bekannt geworden sind. Allerdings unterscheiden sich die Zahlen, die der Kreis mitteilt, im Weiteren leicht von denen des LZG.

Während das LZG 11.095 Menschen zählt, die sich bislang mit Corona infiziert haben, nennt das Kreisgesundheitsamt zwei mehr: eine Gesamtzahl von 11.097. Auch der Inzidenzwert unterscheidet sich je nach Quelle: Das LZG nennt einen Wert von 25,5 für den Kreis Herford, das Kreisgesundheitsamt beruft sich auf das Robert-Koch-Institut und geht von einem Inzidenzwert von 26,3 aus.

Laut Kreisgesundheitsamt sind bislang 10.753 Menschen von einer Infektion genesen. Derzeit gibt es kreisweit 163 aktuell bestätigte Fälle. Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (69), Spenge (23), Bünde (28), Löhne (8), Vlotho (12), Enger (4), Rödinghausen (0), Hiddenhausen (12) und Kirchlengern (7).

Derzeit werden 16 Patientinnen und Patienten wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern behandelt, davon 8 mit Wohnsitz im Kreis Herford. Es werden 6 Personen intensivmedizinisch betreut, vier davon müssen beatmet werden.

In sechs Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe gibt es bestätigte Corona-Fälle. Insgesamt sind 20 Bewohnerinnen und Bewohner sowie zwei Beschäftigte infiziert, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben. 5 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Insgesamt sind im Kreisgebiet 32 Schülerinnen und Schüler infiziert. Die Infizierten verteilen sich auf 20 Schulen im Kreisgebiet. In drei von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 4 Kindern und einer Infektion beim Kita-Personal.

Startseite