1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Noch 57 Beschäftigte in Kurzarbeit

  6. >

Arbeitsmarkt im Kreis Höxter im Mai: 3037 Personen arbeitslos gemeldet – Belebung in der Wirtschaft

Noch 57 Beschäftigte in Kurzarbeit

Höxter

Noch 57 Menschen sind zurzeit im Kreis Höxter in Kurzarbeit. Das meldet die Agentur für Arbeit. Das bedeutet mitten in Pandemiezeiten einen starken Rückgang.

Der einfachste Weg zu den freien Ausbildungsstellen oder zu Jobangeboten führt über die Internet-Adresse www.jobboerse.arbeitsagentur.de. Es sind in vielen Handwerksberufen, im kaufmännischen Bereich und in der Pflege aktuell viele Stellen frei. Foto: dpa

Insgesamt waren 3037 Personen arbeitslos gemeldet. Unternehmen aus dem Kreis haben im Mai 310 Stellen gemeldet (1205 freie Stellen gesamt).

Heinz Thiele, Leiter der Agentur für Arbeit Paderborn-Höxter, kommentiert die Daten zum Arbeitsmarkt so: „Wachstumsimpulse bewirken am Arbeitsmarkt im Kreis Höxter eine anhaltend positive Dynamik. Die Arbeitslosigkeit ist im Mai im Vergleich zum Vormonat um 3,1 Prozent gesunken. Diese sinkt den dritten Monat in Folge und nähert sich damit dem Niveau vor Ausbruch der Pandemie. Die Arbeitslosenquote von 4 Prozent ist kaum höher als vor Ausbruch der Krise. Der Bestand der gemeldeten Stellen bewegt sich im Mai auf hohem Niveau.“

Corona-Lockdown

In der Arbeitslosenversicherung ist die Arbeitslosenzahl in den vergangenen Monaten stetig gesunken; erstmals seit Dezember 2020 geht diese Zahl nun auch in der Grundsicherung wieder leicht zurück, berichtet die Arbeitsagentur. Im Gleichklang damit nimmt die Langzeitarbeitslosigkeit ab. Heinz Thiele: „Zudem ist zu beobachten, dass Auswirkungen des Lockdowns immer weniger über die erweiterten Möglichkeiten für Kurzarbeit aufgefangen werden müssen. Der Arbeitsmarkt im Kreis Höxter erweist sich weiter als robust und ist zugkräftig.“

Unternehmen im Kreis Höxter blicken laut Agentur wieder positiver in die Zukunft; die Geschäftserwartungen steigen deutlich. „Mit den zunehmenden Lockerungen sehen wir auch deutlich positive Perspektiven für die stark von den Beschränkungen zum Gesundheitsschutz betroffenen Branchen und damit auch eine Belebung des Arbeitsmarktes in diesen Bereichen. Mit voranschreitender Impfkampagne und weniger Beschränkungen besteht am Arbeitsmarkt die Aussicht auf eine nachhaltige Belebung“, sagte Heinz Thiele.

Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Höxter im Mai gesunken. Insgesamt waren 3037 Personen arbeitslos gemeldet. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 97 Personen oder 3,1 Prozent weniger. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 479 Personen beziehungsweise 13,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote beträgt im Mai 4,0 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 4,7 Prozent (minus 0,7 Prozentpunkte).

Kurzarbeit

Im Mai wurden von Unternehmen aus dem Kreis Höxter acht Anzeigen über Kurzarbeit eingereicht. In diesen Anzeigen sind 57 Personen als potenziell von Kurzarbeit betroffene Mitarbeiter benannt. Im Vergleich zum Vormonat bedeutet das einen weiteren Rückgang (April: 25 Anzeigen, 130 Personen).

Arbeitslose – SGB III

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung wurden im Mai 1287 Personen gemeldet. Die Zahl hat sich im Vergleich zum Vormonat verringert um 92 Personen oder 6,7 Prozent.

Grundsicherung – SGB II

In der Grundsicherung sind fünf Arbeitslose weniger als im Vormonat und 88 weniger als im Vorjahr zu verzeichnen. Im Verhältnis entspricht dies 0,3 Prozent zum Vormonat beziehungsweise 4,8 Prozent zum Vorjahr. Insgesamt zählen 1750 Personen und 57,6 Prozent aller Arbeitslosen zur Grundsicherung gemäß SGB II.

Jugendarbeitslosigkeit

276 arbeitslose Frauen und Männer sind im Berichtsmonat im Kreis Höxter unter 25 Jahre alt. Im Vormonat waren dies noch 27 Jugendliche mehr und im gleichen Monat des Vorjahres 116 mehr arbeitslose junge Menschen. Die prozentuale Veränderung beläuft sich somit auf minus 8,9 Prozent zum vorherigen Monat beziehungsweise minus 29,6 Prozent im Vorjahresvergleich.

Arbeitslose ab 50 Jahre

Die Anzahl arbeitsloser Personen ab 50 Jahre ist im Vergleich zum Vormonat gestiegen, und zwar um 6 Personen oder 0,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 4 Arbeitslose mehr (plus 0,3 Prozent). Insgesamt sind 1261 Menschen ab 50 Jahre im Kreis Höxter betroffen.

Langzeitarbeitslose

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im Kreis Höxter im Berichtsmonat gesunken. 1094 Personen waren länger als ein Jahr nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt, darunter zählen 81,3 Prozent (889 Personen) zur Grundsicherung.

Stellenangebot

Unternehmen aus dem Kreis haben 310 Stellen gemeldet. Das sind 35 offene Stellen mehr als im Vormonat. Im Bestand befanden sich insgesamt 1205 offene Stellen und 91 offene Stellen mehr als im Vormonat.

Startseite