1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Noch muss Halle der Nachbarstadt Grundwasser liefern

  6. >

Borgholzhausen will die eigene Wasserversorgung sichern

Noch muss Halle der Nachbarstadt Grundwasser liefern

Borgholzhausen

Nachdem die Stadt Borgholzhausen im Sommer 2020 zeitweise auf dem Trockenen saß und Wasser rationieren musste, will der Ort nun mit neuen Brunnen unabhängiger von der Nachbarstadt Halle werden, die noch Wasser liefert.

Von Johannes Gerhards

Im Bereich Stadtgraben hat die Peilbohrung für einen neuen Brunnen begonnen, mit dem Borgholzhausen seine Trinkwasserversorgung sichern will. Von links Joachim Herrmann (Vorsitzender Betriebsausschuss), Fred Peters (FB Planen und Bauen), Bürgermeister Dirk Speckmann, Kerstin Otte (Fachbereichsleiterin) und Andreas Seelhöfer (Wasserwerk) Bodenproben haben ergeben, dass die obere Sandschicht statt der erwarteten 20 Meter wohl mindestens 30 Meter umfasst. Foto: Johannes Gerhards

»Aufgrund der Störung im Untergrund ist Wasser zu erwarten«, sagt Fred Peters vom zuständigen Fachbereich der Stadt Borgholzhausen. Auf städtischem Gebiet am Stadtgraben haben die Arbeiten für eine Peilbohrung begonnen. Neben einer dauerhaften Grundwassermessstelle erhofft man sich, durch die Einrichtung eines vierten Brunnens die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung langfristig zu gewährleisten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE